Landschaftspark Duisburg-Nord feierte erfolgreiches Jubiläumsjahr

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist bei Gästen sehr beliebt.
Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist bei Gästen sehr beliebt.
Foto: Ilja Höpping
Was wir bereits wissen
2014 beging das Duisburger Industriedenkmal sein 20-jähriges Bestehen mit viel Programm und neuen Führungen. Über eine Million Besucher kamen.

Duisburg.. Mit einem breit gefächerten Programm und vielen Besuchern hat der Landschaftspark Duisburg-Nord 2014 sein zwanzigjähriges Bestehen gefeiert: Insgesamt kamen gut 1,048 Millionen Gäste zu dem Industriedenkmal – das sei das drittbeste Besuchsergebnis gewesen, teilte die Parkleitung mit.

Ein Highlight sei dabei die Geburtstagsparty am Tag der Extra-Schicht am 28. Juni mit großem Höhenfeuerwerk gewesen: Trotz Regens feierten 24 000 Gäste den Festtag.

Neue Führungen stoßen auf großen Anklang

Zudem veranstalte der Landschaftspark unter anderem einen Videowettbewerb und organisierte die frei begehbare Installation „Kunstwerk 2014: Refugien II“. Und: „Im vergangen Jahr ist die Geländeentwicklung insgesamt wieder einen großen Schritt nach vorne gegangen“, sagte Parkleiter Ralf Winkels. Im Restaurant Hauptschalthaus wurden der Schankraum und die Küche nachgerüstet. Der begehbare Hochofen 5 erhielt einen neuen, zentraleren Zugang, auch der Cowperplatz im Zentrum des Hüttenwerks wurde neu gestaltet.

Darüber gab es neue Führungen. Als besonders beliebt zeigte sich zum Beispiel der Rundgang „Hinter verschlossenen Türen“: Dabei bekamen Gäste einen Einblick in Bereiche des Landschaftsparks, die bisher verschlossen waren.

Aufgrund des großen Erfolgs werde sowohl diese Führung als auch die Radtour „Hüttenwerk total“ und die „Fackelführung – extra scharf“ 2015 zu einem regelmäßigen Angebot gemacht, sagte Kirsten Mohr, Geschäftsführerin der Tour de Ruhr GmbH. „Hinter verschlossenen Türen“ findet ab Februar 2015 jeden ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr und 14 Uhr statt.