Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Diebstahl

Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro

28.12.2012 | 12:08 Uhr
Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
Über die Weihnachtstage haben Kriminelle an der Kirchstraße in Hochheide einen Container mit Feuerwerkskörpern aufgebrochen und die Böller geklaut.Foto: Sebastian Konopka

Duisburg.  Diebe sind während der Weihnachtstage in Duisburg-Hochheide in ein Lager für Feuerwerkskörper eingebrochen. Insgesamt wurden Böller und Raketen im Wert von über 15.000 Euro entwendet. Die Polizei bittet nun um sachdienliche Hinweise.

Als die Mitarbeiter des Supermarktes Kaufland in Homberg-Hochheide am Donnerstagmorgen die Silvesterböller für den Verkauf vorbereiten wollten, war der Container leer geräumt: Diebe hatten die Lagerstätte auf dem Gelände an der Kirchstraße über Weihnachten aufgebrochen und Feuerwerkskörper im Wert von rund 15.000 Euro gestohlen.

Wann genau die Raketen und Knaller geraubt wurden, ist bislang unklar: Der Supermarkt hatte seit Heiligabend um 15 Uhr geschlossen, die Tat fiel erst nach den Feiertagen am Donnerstag gegen 6.30 Uhr auf. Weil die Täter die explosive Beute kaum zu Fuß abtransportiert haben dürften, hofft die Polizei auf Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben.

Viele Märkte lagern Raketen und Böller in Containern

Wie die Bezirksregierung auf NRZ-Nachfrage mitteilte, dürfen in den Verkaufsräumen nicht mehr als 70 Kilo an Feuerwerkskörpern gelagert werden. Viele Supermärkte lagern die Knaller daher in Containern auf den Parkplätzen. Bis zu einem Gesamtgewicht von 350 Kilo sei dafür keine gesonderte Genehmigung notwendig, so eine Behördensprecherin. Die Richtlinien zur Sicherung der Container seien „sehr allgemein“ formuliert: So seien „Maßnahmen zu treffen, um eine unbefugte Entnahme von Stoffen zu verhindern“.



Kommentare
28.12.2012
12:56
Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
von Hightower1977 | #1

Seit X Tagen (lange vor demn verkauf) knallt es jede nacht mehrmals zwischen der Augustastr. und Bißmarkplatz....Ein Schelm wer Böses denkt!

2 Antworten
Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
von In_Der_Westen_Nichts_Neues | #1-1

liegt das in Rumeln-Kaldenhausen? Bzw. sind Teestuben in der Nähe? Und warum ist die Schelm-Redewendung in dieser Zeitung so häufig zu finden?

Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
von tecxuss | #1-2

Augusta und Bismarkplatz...sind die Scheiben in der Wache so gut isolliert?
Ich täte Sie euch in die Briefkästen stecken!!! Bei Accos die sind aus Palstik,die fleugen gut!! HAHAHAHAHAH Jeden Abend würd ich es tuen!!!

Aus dem Ressort
Diese Auswirkungen hat die Zeitumstellung auf den Nahverkehr
Fahrplan
Der Wechsel zur Winterzeit in der Nacht auf Sonntag, wenn die Uhren von 3 auf 2 Uhr umgestellt werden, wirkt sich auf die Abfahrtszeiten der Nachtexpress-Linien bei der DVG aus. Hier haben wir für Sie die Fahrplanänderungen zusammengefasst.
Bibelgruppe aus Duisburg zu Besuch bei „Sister Act“
Musical
Die Gruppe „Bibel getanzt“ aus Huckingen um Schwester Bernadett Maria besuchte die Darstellerinnen des Musicals in Oberhausen. Gemeinsam wurde auf der Probenbühne des Theaters gesungen und getanzt.
Noch kein genauer Starttermin für Duisburger Landes-Asyl
Flüchtlinge
Drei Jahre lang soll das ehemalige St.Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl Unterkunft für Asylbewerber sein. Ob die ersten Flüchtlinge tatsächlich zum Jahresende aufgenommen werden, wie es das Land ins Auge gefasst hat, ist fraglich. Auch ein Träger, der das Heim betreibt ist noch nicht gefunden.
Polizei mit Großaufgebot bei MSV-Risikopartien im Einsatz
MSV Duisburg
Bei den brisanten MSV-Heimpartien am Samstag gegen Dynamo Dresden und am Dienstag gegen den 1. FC Köln sind „mehrere hundert“ Ordnungshüter im Einsatz. Für die Begegnungen gilt eine hohe Sicherheitsstufe, da auch Problemfans kommen könnten und Randale befürchtet wird.
Duisburger Weihnachtsmarkt geht wieder in die Verlängerung
Adventszeit
Das Experiment im letzten Jahr ist geglückt, findet das Frische-Kontor als Veranstalter. Deshalb geht der Duisburger Weihnachtsmarkt auch 2014 in die Verlängerung. Bis zum 30. Dezember ist die Budenstadt dann geöffnet, ändern soll sich aber das äußere Erscheinungsbild der einzelnen Verkaufsstände.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete