Das aktuelle Wetter Duisburg 5°C
Duisburg

Kontinuität in der CDU-Führung

03.06.2007 | 12:58 Uhr
Funktionen

Keine Überraschungen beim Parteitag. Bei den Wahlen zum Vorstand gab es keine Gegenkandidaten.Thomas Mahlberg bleibt Kreisvorsitzender, Peter Ibe, Volker Mosblech und Helga-Maria Poll Stellvertreter

Ob es an der roten Wandfarbe im kleinen Saal der neuen Mercatorhalle gelegen hat? Als die Duisburger CDU am Samstag dort ihren Kreisparteitag beging, war der politische Gegner jedenfalls ein beliebtes Thema der Redner. Das zuletzt reichlich belastete Klima zwischen den beiden großen Parteien sorgte für manche scharfe Äußerung von Oberbürgermeister Adolf Sauerland, der Fraktionsvorsitzenden Petra Vogt und dem Kreisparteivorsitzenden Thomas Mahlberg.

Vor allem der Oberbürgermeister zeigte sich reichlich vergrätzt über jüngste Spekulationen der SPD über etwaige Grundstückskäufe und Mutmaßungen über sein Privatleben. Und so hatte er die Lacher und den Applaus auf seiner Seite, als er den Parteifreunden zurief: "Ich heiße nicht Gerd und auch nicht Schröder, ich brauche nur eine Frau um glücklich zu sein. Und in Walsum bleibe ich auch!"

Ansonsten zog man eine sehr positive Bilanz der ersten beiden Jahre in der politischen Verantwortung. Frei nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber, stellte Thomas Mahlberg die Erfolge der bisherigen Ratsperiode heraus. Das CityPalais, das Forum, Masterplan, Logport 2, Rheinpark oder das kommende Stadtfenster (das geplante neue Gebäude für Stadtbibliothek und VHS auf dem Boecker-Gelände) - Duisburg habe sich "endlich wieder zu einer Stadt mit Image und Perspektive" entwickelt, sei wieder interessant für große Investoren geworden.

Auch die Entwicklung der Stadtfinanzen wurde thematisiert. OB Sauerland verkündete nicht ohne Stolz, dass ein ausgeglichener Haushalt nunmehr in "absehbarer Zeit" realisierbar sei und man mit der Tilgung des gigantischen Schuldenbergs der Stadt begonnen habe.

Zu keinen Überraschungen kam es beim formellen Teil des Kreisparteitags. Der Kreisvorstand der Partei wurde ohne kritische Gegenstimmen entlastet und in der folgenden Wahl im Amt bestätigt. Ohne einen Gegenkandidaten wurde Thomas Mahlberg von 140 der 161 anwesenden Delegierten als Vorsitzender wieder gewählt. Peter Ibe, Volker Mosblech und Helga-Maria Poll bleiben auch weiterhin seine Stellvertreter.

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Landesasyl ist kurz vor Weihnachten bereit für Flüchtlinge
Asyl
Im Barbara-Hospital werden die ersten 50 Flüchtlinge erwartet . Bis zuletzt wurde eingerichtet und gefeudelt. Als Willkommensgruß gibt es Schokolade.
Hauptschul-Rektorin wehrt sich gegen Image ihrer Schulform
Inklusion
An der Schule Gneisenaustraße lernen Kinder mit und ohne Förderbedarf längst gemeinsam. Ein Gespräch über Vorurteile, Sekundarschule und Inklusion.
Gans – oder auch gar nicht zum Fest
Weihnachtsessen
Wer Weihnachten noch Gans, Ente oder Hirsch kredenzen möchte, aber nicht vorbestellt hat, der hat schlechte Karten. Was aber noch geht, sind Rind oder...
Warum die neue Markierung auf der sanierten A59 verschwindet
Autobahn 59
Autofahrer klagen, dass auf der neu asphaltierten A59 in Duisburg die Markierungen nicht zu erkennen sind. Für StraßenNRW ein bekanntes Problem.
Duisburg plant zweiten Weihnachtsmarkt im Landschaftspark
Kunsthandwerk
Nach dem Vorbild romantischer Premium-Weihnachtsmärkte in Schlössern und Burgen soll es im Landschaftspark einen stimmungsvollen Lichtermarkt geben.
Fotos und Videos
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke
Duisburg aus der Luft gesehen
Bildgalerie
Luftbilder