Konferenz zum Telefonieren der Zukunft

Wer kann den Ausbau von breitbandigen Fest- und Mobilfunk-Netzen profitabel vorantreiben? Eine hochkarätige Konferenz widmet sich am Mittwoch, 6. Mai, dem Thema „Konsolidierung, Breitbandnetzausbau und neue Dienste als unternehmerische und regulatorische Herausforderungen im Telekommunikationsmarkt“. Ausgerichtet wird sie vom Zentrum für Telekommunikations- und Medienwirtschaft (ZfTM) an der Uni Duisburg-Essen (UDE) im Fraunhofer In-Haus-Zentrum.

Trotz der jüngsten Fusionen großer Netzbetreiber gibt es zumindest im Festnetz auch erfolgreiche Gegenbeispiele von regional ausgerichteten Anbietern. Wie sich die Branche verändert, analysieren elf Referenten. Sie sprechen über EU-Impulse, Strategien für Glasfasernetze im ländlichen Raum sowie Werbung und Bezahlsysteme. Hinweise auf wichtige Trends erhoffen sich 90 Teilnehmer aus Unternehmen und Wissenschaft sowie Studierende der Mercator School of Management.