Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Fahrerflucht

Kleinwagen-Fahrer verletzt Jungen und flüchtet

18.01.2013 | 17:42 Uhr
Kleinwagen-Fahrer verletzt Jungen und flüchtet
Foto: Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 14-jähriger Junge, der am gestrigen Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr in Großenbaum in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Ein Autofahrer hatte das Kind beim Linksabbiegen vom Altenbrucher Damm auf die Autobahn 59 in Richtung Norden übersehen. Der Junge war auf dem Weg zur Schule und hatte dort den Fußgängerüberweg bei Grün zeigender Ampel überquert. Der dunkle Kleinwagen rollte über den Fuß des Kindes und fuhr dann einfach weiter. Ein 44-jähriger Duisburger half dem Jugendlichen und alarmierte sofort die Polizei und den Rettungsdienst.

Der leicht verletzte Junge kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können und rät dem flüchtigen Autofahrer, sich beim Verkehrskommissariat 22 zu melden unter der Telefonnummer:  0203/2800.



Kommentare
Aus dem Ressort
Loveparade-Prozess wird große Aufgabe für Duisburger Gericht
Loveparade
37.000 Seiten Ermittlungsakte, 800 Aktenordner Beweismittel und 900 Stunden Video-Material. Das ist das Fakten-Material, das dem Landgericht Duisburg vor dem Loveparade-Prozess zur Verfügung steht. Der neue Landgerichtspräsident Ulf-Thomas Bender spricht über die große Herausforderung.
Zeltstadt für Asylbewerber in Duisburg bleibt unbewohnt
Flüchtlinge
Das umstrittene Zeltdorf, das in Duisburg für die Unterbringung von Flüchtlingen errichtet wurde, bleibt weiter unbewohnt. Die Bezirksregierung Arnsberg hat stattdessen jetzt grünes Licht für die Nutzung des leerstehenden St. Barbara-Hospitals gegeben. 300 Asylbewerber sollen dort Platz finden.
Schüler-Demo gegen Rechts weckt Interesse des Staatsschutzes
Demonstration
Eigentlich wollten die Schüler in Duisburg eine Demonstration gegen Rechts auf die Beine stellen, hatten den Protestzug auch ordnungsgemäß angemeldet, aber wegen eines Formfehlers das Interesse des Staatsschutzes auf sich gelenkt. Jetzt haben sie die Demonstration am Samstag ganz abgesagt.
Falscher Streifenwagen - Duisburger soll Bußgeld zahlen
Polizeiauto
Christopher Sapendowski fährt einen nachgemachten Streifenwagen. Weil auf dem Dach ein Blaulicht geleuchtet haben soll, soll er ein Bußgeld bezahlen. Er wehrt sich dagegen vor Gericht: Der Kasten enthalte gar keine Technik. Doch drei Polizeibeamten sind sicher, dass sie das Leuchten gesehen haben.
Vater soll Sohn hinterrücks mit Messer niedergestochen haben
Familiendrama
Ein 72-jähriger Mann soll in der gemeinsamen Duisburger Wohnung hinterrücks auf seinen 41 Jahre alten Sohn eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben. Auslöser für die Tat war nach Polizeiangaben ein familiärer Streit. Wegen versuchten Mordes sitzt der Vater nun in Untersuchungshaft.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
QR-Codes im Duisburger Kantpark
Bildgalerie
Kantpark
Duisburg bewegt sich
Bildgalerie
Sport