Klavier-Festival meldet große Nachfrage

Der Vorverkauf für das Klavier-Festival Ruhr läuft auf Hochtouren: Etwa drei Wochen vor Festivalbeginn sind bereits 15 Konzerte ausverkauft, darunter zwei im Landschaftspark Nord: das Eröffnungskonzert mit dem Klavierduo Tal/Groethuysen am 17. April und der Klavierabend von Alice Sara Ott am 20. April. Nur noch Restkarten gibt es für den Bach-Abend von Igor Levit am 30. Mai, größer ist das Kartenangebot für das Konzert mit Olli Mustonen am 27. April. Außerdem präsentieren Schüler am 23. und 24. Juni jeweils um 18 Uhr ihre Auseinandersetzung „Ein Jahr mit Béla Bartók“.

Ausverkauft sind unter anderem auch das Debüt von Dudana Mazmanishvili (22. April, Moers), das Konzert von Lang Lang (24. April, Wuppertal), das Debüt von Kuok-Wai Lio (28. April, Essen), der Klavierabend von Mona Asuka Ott (7. Mai, Bottrop), das Debüt von Pavel Kolesnikov (31. Mai, Moers), und das Konzert von Benjamin Moser (Mo. 29. Juni, Essen).

Spezielle Ermäßigungen bietet das Festival für das Konzert-Paket „Russische Virtuosen“ mit Arcadi Volodos (11. Mai, Essen), Mikhail Pletnev (19. Mai, Essen), Daniil Trifonov (10. Juni, Mülheim), Grigory Sokolov (26. Juni, Dortmund) und Denis Matsuev (2. Juli, Essen).