Duisburg

Kiosk-Angestellte in Duisburg-Homberg brutal überfallen

Eine Stofftasche mit persönliche Sachen und Bargeld hat ein Unbekannter bei einem Überfall in Duisburg-Homberg erbeutet.
Eine Stofftasche mit persönliche Sachen und Bargeld hat ein Unbekannter bei einem Überfall in Duisburg-Homberg erbeutet.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei einem brutalen Raubüberfall am Donnerstagmorgen wurde die Angestellte eines Kiosks in Duisburg-Homberg im Gesicht verletzt. Der Täter flüchtete mit einer Tragetasche mit persönliche Sachen und Bargeld der Frau. Die Polizei sucht Zeugen.

Duisburg. Ein Unbekannter hat am frühen Donnerstagmorgen die Angestellte eines Kiosks in Duisburg-Homberg brutal überfallen und verletzt. Die 56-Jährige wollte gegen kurz vor fünf Uhr die Tür des Kiosks an der Moerser Straße Ecke Südstraße aufschließen und war dabei wohl einen Moment unaufmerksam. Der maskierte Mann nutze die Gelegenheit, näherte sich der Frau unbemerkt und schlug sofort brutal auf sie ein. Mediziner dokumentierten später Prellungen im Gesicht.

Zeugen gesucht

Nach dem Angriff stahl der Räuber die "Kaufland"-Stofftasche der Frau mit persönliche Sachen und Bargeld und flüchtete zu Fuß in Richtung Husemannstraße. Der Täter soll sehr kräftig gebaut sein. Er war komplett schwarz gekleidet und hatte eine schwarze Skimaske mit weißen Augenrändern über den Kopf gezogen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.