Kinder steckten Spielzeug an - Haus in Duisburg unbewohnbar

Foto: Andreas Wegener
Was wir bereits wissen
Spielende Kinder haben am Sonntagmorgen in Duisburg gezündelt und ein Haus vorerst unbewohnbar gemacht. Wie die Feuerwehr berichtet, musste auch die Mutter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Das Haus sei vorerst nicht bewohnbar, teilte die Feuerwehr mit.

Duisburg.. Schreck in der Morgenstunde: Am Sonntag gegen 9 Uhr zündeten fünf Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren in Duisburg-Wehofen während des Spielens im Kinderzimmer ein Spielzeugschiff an. Das Feuer konnte durch die 31-jährige Mutter zwar schnell wieder gelöscht werden. Da durch das Feuer eine nicht unerhebliche Menge an Kunststoffdämpfen freigesetzt wurde, mussten alle Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach Angaben der Feuerwehr ist die Schadstoffkonzentration in dem Einfamilienhaus in im Moment so hoch, dass es zur Zeit nicht bewohnbar ist. Über die Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.