Kennzeichendiebe landeten im Duisburger Polizeigewahrsam

Im Polizeigewahrsam endete die Nacht für einen Kennzeichendieb, der bei seiner Durchsuchung einen Polizisten verletzt hat.
Im Polizeigewahrsam endete die Nacht für einen Kennzeichendieb, der bei seiner Durchsuchung einen Polizisten verletzt hat.
Foto: Waz FotoPool

Duisburg..  Zwei Kennzeichendiebe (21 und 22) gingen der Polizei am Freitagmorgen um 4 Uhr auf der Düsseldorfer Straße ins Netz. Die Beamten hatten das Duo in einem Ford Fiesta angehalten und bei der Überprüfung festgestellt, dass die Kennzeichen gestohlen sind.

Der Fahrer (22) hatte zudem keinen Führerschein. Der unter Drogeneinfluss stehende Duisburger beschimpfte die Beamten und leistete bei seiner Durchsuchung Widerstand. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu, ein Polizist verletzte sich an der Hand. Beide behandelte ein Arzt ambulant.

In dem Pkw fanden die Polizisten geringe Menge von Drogen. Die Streife nahm beide fest und brachte sie ins Polizeigewahrsam.