Kein verpflichtendes Einzugsverfahren

Das neue Verfahren zum Einzug der Kirchensteuer auf Kapitalerträge ist nicht verpflichtend.

Wer diese Kirchensteuer nicht über die Bank einziehen lassen möchte, kann beim Bundeszentralamt Widerspruch einlegen.

Ein entsprechendes Formular ist auf der Internetseite des Amtes abrufbar (www.bzst.de). Der Antrag muss bis zum 30. Juni 2015 gestellt werden.