Das aktuelle Wetter Duisburg 19°C
Ditib-Moschee

Kaykin weist Vorwürfe über schwarze Kassen in der Ditib-Moschee zurück

26.10.2011 | 12:09 Uhr
NRW-Staatssekretärın Zülfiye Kaykin weist alle Vorwürfe über schwarze Kassen in der Ditib-Moschee zurück. Foto: Karl Gatzmanga

Duisburg.  Nach Vorwürfen über schwarze Kassen in der Moschee in Marxloh hat die unter Druck geratene NRW-Staatssekretärin Zülfiye Kaykin eıne Prüfung der Konten gefordert. Unterdessen prüft die Staatsanwaltschaft, ob ein Anfangsverdacht auf Straftaten vorliegt

Nach massiven Vorwürfen über „schwarze Kassen“ in der Ditib-Moschee in Duisburg-Marxloh hat die un­ter Druck der Opposition geratene NRW-Staatssekretärin Zülfiye Kaykin (SPD) eine Prüfung der Konten gefordert. „Ich habe mir nichts vorzuwerfen“, sagte Kaykin der WAZ bei eınem Türkei-Besuch mit Arbeitsminister Schneider (SPD) in Ankara. „Es gab keine schwarzen Kassen.“

Vorwürfe als haltlos zurückgewiesen

In einem Prüfbericht der Kölner Zentrale der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) hatte der Verband 2009 Missstände im Zusammenhang mit der Verwendung von Fördergeldern aufgedeckt. Kaykin, die damals noch Geschäftsführerin der Begegnungsstätte war, wies die Vorwürfe entschieden zurück. So sei die Trennung von Konten betriebswirtschaftlich notwendig gewesen, weil die Begegnungsstätte und das Bistro im Gemeindezentrum nicht gemeinsam gebucht werden durften. Die Ditib hat die Vorwürfe inzwischen als haltlos bezeichnet.

Merkez Moschee in Marxloh feierlich...

Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat Vorermittlungen gegen Kaykin eingeleitet, so deren Sprecher Rolf Haferkamp.

Wilfried Goebels

Kommentare
26.10.2011
16:54
Kaykin - Keine schwarzen Konten in der Moschee
von ErwinLottermann | #26

@8 komisch66:
In Deutschland gilt glücklicherweise noch immer die Unschuldsvermutung bis etwas Gegenteiliges bewiesen wurde. Nur in diesen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
MSV-Fans randalieren nach Auswärts-Spiel am Hauptbahnhof
Gewalt
Einige MSV-Fans haben am Samstagabend nach dem Auswärtsspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am Duisburger Hauptbahnhof Polizisten angegriffen.
Duisburgerin landet beim „Perfekten Dinner“ auf Platz drei
TV-Wettstreit
Vanessa (35), kaufmännische Angestellte und Hobbyköchin aus Duisburg-Duissern, landete in der Vox-Reihe „Das Perfekte Dinner“ auf Platz drei.
Die Lieblingsrouten der Duisburger Fahrrad-Tourenleiter
Fahrradtouren
Fahrradzeit am Pfingstwochenende: Die Tourenleiter des ADFC machen vier Vorschläge für Ausflüge in Duisburg und Umgebung.
Sebastian Genz serviert in Duisburg Eis für Hunde
Handel
Das Neudorfer Fachgeschäft für Tierbedarf heißt ja auch „Lekkerchen“. Hunde und Herrchen sind begeistert. Aktuell schlecken sie Banane.
Duisburger Medienhaus lädt zum Tag der offenen Tür
Redaktion hautnah
Das Duisburger Medienhaus am Harry-Epstein-Platz öffnet am 6. Juni seine Türen. Auch die WAZ stellt sich vor. Dazu gibt es ein buntes Programm.
Fotos und Videos
Aufstiegsfeier des MSV
Bildgalerie
Fotostrecke
Augenzwinkernder Blick auf MSV-Spieler
Bildgalerie
Die Aufstiegshelden
article
5200204
Kaykin weist Vorwürfe über schwarze Kassen in der Ditib-Moschee zurück
Kaykin weist Vorwürfe über schwarze Kassen in der Ditib-Moschee zurück
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/kaykin-weist-vorwuerfe-ueber-schwarze-kassen-in-der-ditib-moschee-zurueck-id5200204.html
2011-10-26 12:09
Zülfiye Kaykin, Ditib-Moschee, Moschee, Marxloh, Kritik, Staatsanwaltschaft, Veruntreuung
Duisburg