Kaninchenfamilie vom Sperrmüllhaufen gerettet

Wie herzlos können manchen Tierbesitzer sein: Unbekannte haben eine kleine Kaninchenfamilie ausgesetzt und die Transportbox auf einer Sperrmüllhalde deponiert. Eine junge Duisburgerin (20) hatte am vergangenen Donnerstag die Kaninchenmutter und ihre beiden Jungtiere dort entdeckt und vor dem Erfrieren gerettet.

Die Frau war gegen 20 Uhr auf der Ottostraße in Hochemmerich unterwegs, als sie besagte Tiertransportbox bemerkte Als die 20-Jährige näher heranging, bemerkte sie laut Polizei die drei Kaninchen, die dort ohne Einstreu oder einem Handtuch auf dem blanken Boden hockten. Die aufmerksame Finderin informierte sofort eine Bekannte (50), die im Tierschutz tätig ist, und brachte die verängstigten und unterkühlten Tiere in deren Obhut. Mittlerweile hat sich die kleine Familie erholt und ist in einer festen Pflegestelle untergekommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 35 entgegen unter 0203/2800.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE