Julia sagt ja - Heiratsantrag auf der Flic Flac-Bühne

Der Moment der Gewissheit: Julia Hartmann hat den Heiratsantrag ihres Freundes Philipp Brühl angenommen.
Der Moment der Gewissheit: Julia Hartmann hat den Heiratsantrag ihres Freundes Philipp Brühl angenommen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Vor fünf Jahren hatten Julia und Philipp bei Flic Flac ihr erstes Date. Jetzt stellte der Duisburger seiner Angebeteten im Zirkuszelt die große Frage.

Duisburg.. Akrobatik und Action, die Musik ist laut, der Spaßfaktor hoch. Das Zelt des Zirkus Flic Flac bebt. Etwa 800 Zuschauer genießen die Show. Auch Julia Hartmann sitzt mit ihrem Freund Philipp Brühl (31) im Zuschauerraum und fiebert mit.

Dass die 27-Jährige gleich selbst einen großen Auftritt hat, ahnt sie noch nicht. Ihr Liebster schon. Auch wenn allen im Zelt regelmäßig der Atem stockt – den Puls von Philipp Brühl toppt keiner. Er will seiner Freundin auf der Bühne einen Heiratsantrag machen.

Nach gut einer Stunde Programm betritt Clown „Master of Hellfire“ die Manege. Er spielt Gitarre, erzählt Witzchen und treibt den Gästen mit einem Flammenwerfer den Angstschweiß auf die Stirn. Philipp Brühl rutscht unruhig auf seinem Stuhl herum. Dass Clowns ihn so nervös machen, wusste Freundin Julia gar nicht.

Der zweite Antrag in 20 Jahren Showgeschäft

Schließlich geht „Master auf Hellfire“ in Richtung Zuschauer. Er bleibt im Block zwei stehen. Genauer: Reihe sechs, Platz fünf. „Sie haben mir doch gerade auf den Hintern geschaut“, sagt er zur verdutzten Julia. „Na dann kommen Sie mal mit.“ Die flehenden Blicke der überraschten jungen Moerserin helfen nicht. Schließlich gibt sie nach und geht auf die Bühne.

Einen Hinweis auf das Vorhaben ihres Freundes gibt es immer noch nicht. „Wohl einfach Pech gehabt“, wird sie sich denken. Clowns holen schließlich gerne mal jemanden mit ins Scheinwerferlicht.

In der Tat bittet Hellfire, der im echten Leben ganz unspektakulär Hubertus Wawera heißt, regelmäßig verdutzte Zuschauer zu sich, um mit ihnen Späße zu treiben. Teil eines Plans für einen Heiratsantrag ist er hingegen selten. „Ich bin seit 20 Jahren im Geschäft und habe auf der ganzen Welt gespielt. Zwei Mal wollte jemand während meines Auftritts einen Antrag machen“, erinnert er sich. „Da gehört jede Menge Mut zu. Allein vor einer solchen Menschenmenge auf die Bühne zu gehen, ist schwer. Dann noch die entscheidende Frage zu stellen: Hut ab!“

"Der wollte dich verbrennen lassen"

Philipp Brühl ist fest entschlossen. Seine Freundin wie auch er selbst sind große Flic-Flac-Fans und haben schon viele Shows der Truppe gesehen: „Die Liebe zum Zirkus verbindet uns. Wir hatten hier schon viele Dates“, sagt der Duisburger (31). „Ich finde es passend, ihr hier den Antrag zu machen. Eine tolle Frau braucht ein tolles, ausgefallenes Setting.“

Nachdem Hellfire die schöne Julia zum Tanzen aufgefordert hat und sie fast mit dem Flammenwerfer verbrannt hat, kommt Philipp ins Spiel. „Der hat nicht gezögert und wollte dich verbrennen lassen“, witzelt Hellfire. Doch langsam wird Julia und den Zuschauern sein Vorhaben klar. Ein Raunen geht durch die Reihen, Julias Knie werden sichtlich weich.

„Höchststrafe heißt das aktuelle Programm des Flic Flac. Die fünf Jahre seit wir ein Paar sind, waren das komplette Gegenteil für mich“, gesteht er mit zitternder Stimme. Unter dem Jubel der Zuschauer fällt er auf die Knie und zieht einen Ring aus der Tasche. Julias „Ja“ ist unter dem tosenden Applaus kaum zu hören. Ein leidenschaftlicher Kuss beseitigt aber alle Zweifel.