Duisburg

Jugendlicher schlägt Polizist in Duisburg mit Holzlatte

Die Jugendlichen waren in einen Kindergarten eingebrochen.
Die Jugendlichen waren in einen Kindergarten eingebrochen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Nach einem Einbruch in einen Kindergarten soll ein 15-Jähriger in Duisburg einen Polizisten mit einer Holzlatte geschlagen und verletzt haben.

Duisburg. Bei der Verfolgung von zwei jungen Einbrechern wurde am späten Montagsabend ein Beamter der Duisburger Polizei verletzt. Ein 15-Jähriger hatte den Polizisten mit einer Holzlatte geschlagen. Bei dem Gerangel wurde auch der 13 Jahre alte Verdächtige leicht verletzt.

Wie die Polizei am Dienstagmorgen berichtet, waren die Beamten gegen 22.10 Uhr von Anwohnern alarmiert worden, weil Jugendliche die Scheiben eines Kindergartens auf der Fahrner Straße in Duisburg-Röttgersbach eingeschlagen hatten. Bereits auf der Anfahrt entdeckten die Polizisten die Tatverdächtigen und nahmen die Verfolgung auf. Als ein Beamter (45) einen Jungen (13) erwischte, sei der ältere Bruder (15) hinzugekommen und habe mit einer Holzlatte zugeschlagen, heißt es weiter. Der Beamte musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus und war nicht mehr dienstfähig.

Zwei jugendliche Mittäter ermittelt

Beide Jungen mussten mit zur Wache. Dort stellte sich heraus, dass sie nicht nur Scheiben eingeschlagen, sondern in den Kindergarten eingebrochen worden war. Die Polizei ermittelte die Mittäter: zwei weitere Jungen aus Duisburg (13 und 16 Jahre).

Die Eltern der beiden Brüder wurden benachrichtigt und durften ihre Söhne abholen. Die beiden älteren Tatverdächtigen müssen sich jetzt mit einem Strafverfahren wegen des Einbruchs auseinandersetzen. Bei dem 15-jährigen Duisburger kommt noch der Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte hinzu. (we)