Das aktuelle Wetter Duisburg 31°C
Loveparade

Irritationen um Planung der Loveparade-Gedenkstätte

03.10.2012 | 18:46 Uhr
OB Sören Link an der Rampe, auf der die Loveparade-Gedenkstätte entstehen soll.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Die Bürgerinitiative „Gegen das Vergessen Lopa 2010“ ist irritiert: Ihr Vorschlag für einen Loveparade-Beauftragten wurde von der Stadt zurückgewiesen, ohne weitere Gründe dafür zu nennen. Außerdem würde ihr der Einblick in den Bebauungsplan für die Loveparade-Gedenkstätte verwehrt.

Über die Gestaltung der Loveparade-Gedenkstätte sprechen am Wochenende Vertreter der Angehörigen der Opfer mit Oberbürgermeister Sören Link .

Im Vorfeld gab es scheinbar Irritationen bei der Bürgerinitiative „Gegen das Vergessen Lopa 2010“, die sich um den Unglücksort kümmert und nach eigenen Angaben einen Vorschlag für die Ernennung eines Loveparade-Beauftragten gemacht hat. Jörn Teich: „Wir hatten einen Kandidaten benannt, der aber, wie wir inzwischen erfahren haben, seitens der Stadt nicht in Frage kommt, obwohl mit ihm nicht einmal Gespräche geführt wurden.“

Katastrophe von Duisburg
Vier Jahre Loveparade-Tragödie

Aktuelle und ausgewählte Artikel, Videos und Fotos zur Aufarbeitung der Loveparade finden Sie auf unseren Spezialseiten.

Es könne nicht sein, dass Vorschläge erst gewünscht, dann aber undiskutiert abgelehnt würden. Oberbürgermeister Sören Link hatte hierzu erklärt, dass es einen Vorschlag gegeben habe, derjenige sich jedoch noch Bedenkzeit ausgebeten habe. Die Bürgerinitiative hatte zudem kritisiert, dass man ihr den Einblick in den Bebauungsplan verwehrt habe. Eine Kritik, die das Pressereferat der Stadt nicht nachvollziehen kann, da der Plan auf den Internetseiten der Stadt einsehbar sei. (wi/mo)

Die zentralen Akteure der Loveparade

Kommentare
17.11.2012
12:34
Irritationen um Planung der Loveparade-Gedenkstätte
von derwolf80 | #12

Es gibt doch schon eine Gedenkstätte... Reicht doch!

Funktionen
Aus dem Ressort
Feuer macht Gewächshaus in Duisburg-Duissern zu Ruine
Feuerwehr
Ein Gewächshaus in Duisburg-Duissern ist in der Nacht zu Sonntag bei einem Feuer komplett niedergebrannt. Die Löscharbeiten waren aufwändig.
„Oase“ in der Duisburger Großstadt-Wüste wird 25 Jahre alt
Kneipe
Achim Lösken hat vor 25 Jahren die gleichnamige Kneipe in Duisburg eröffnet. Freundschaften und Beziehungen fürs Leben entstanden an der Theke.
WAZ-Leser erhalten Blick hinter die Stadttheater-Kulissen
WAZ öffnet Pforten
WAZ-Leser entdecken bei einer Führung durch das Duisburger Stadttheater sogar die „Katakomben“ unter der Bühne und bekommen ein Gratis-Konzert.
Kingsley Onuegbu muss beim MSV keinem etwas beweisen
Onuegbu
Der Aufstiegsheld über das Besondere an Duisburg, die Ziele für die Zweitliga-Saison und Kochkünste der Teamkollegen. Ein Interview.
In Duisburg gibt es für Zuwanderer ein neues Impfangebot
Gesundheit
Eine 14-tägig stattfindende Sprechstunde im Marxloher Petershof richtet sich an die 12.000 Rumänen und Bulgaren, die inzwischen in Duisburg leben.
Fotos und Videos
Hitze im Westen
Bildgalerie
Wetter
Rundgang durch das Stadttheater
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Nachwuchs im Zoo Duisburg
Bildgalerie
Seelöwen-Babys
MSV-Kicker schwitzen für die 2. Liga
Bildgalerie
MSV-Trainingslager
article
7160382
Irritationen um Planung der Loveparade-Gedenkstätte
Irritationen um Planung der Loveparade-Gedenkstätte
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/irritationen-um-planung-der-loveparade-gedenkstaette-id7160382.html
2012-10-03 18:46
Duisburg,Loveparade,Sören Link,Gegen das Vergessen Lopa 2010,Loveparade-Beauftragter,Jörn Teich,Loveparade-Gedenkstätte
Duisburg