Das aktuelle Wetter Duisburg 3°C
Duisburg

In drei Städten leuchten die Farben des Tanzes

10.06.2013 | 00:22 Uhr

Seit fünf Jahren setzen die Ballettchefs der Theater Dortmund, Essen und der Rheinoper auf Kooperation. Dass Xin Peng Wang, Ben Van Cauwenbergh und Martin Schläpfer bei aller räumlichen Nähe so erfolgreich arbeiten, führen sie auch auf ihre Unterschiedlichkeit zurück, sagte Cauwenbergh am Samstag im Opernfoyer des Theaters, wo das Abonnement „Pas de trois“ mit sechs Vorstellungen der drei Compagnien vorgestellt wurde.

Das Aalto Ballett bringt „Cinderella“ und „Giselle“ ein, zwei Klassiker, die in neuem Gewand daher kommen, so Cauwenbergh. Das Ballett „Cinderella“ choreographiert Stijn Celis als Märchen von heute; „Giselle“ löst David Dawson aus dem 19. Jahrhundert heraus.

In Dortmund setzt Xin Peng Wang auf „Drei Farben: Tanz“ mit Choreographien von Douglas Lee, William Forsythe und Alexander Ekmann sowie auf die eigene Arbeit „Geschichten aus dem Wiener Wald“, die er nach Motiven des Horvath-Stücks zu Musik von Johann Strauß (Sohn) und Alban Berg entwickelt.

Das Ballett am Rhein bringt ins Dreier-Abo die Ballette b.16 und b.18 in Duisburg ein. Der 16. Abend der Schläpfer-Zeit kombiniert Choreographien von Jerome Robbins und Hans van Manen mit dem neuen Schläpfer-Werk „Nacht umstellt“ zu Musik von Schubert und Sciarrino. In Nummer 18 begegnet das Publikum einer Choreographie von George Balanchine, Nils Christe und Schläpfers „Sinfonien“.

Informationen im Opernshop an der Düsseldorfer Straße 5-7, 0203/57 06 850.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival
Aus dem Ressort
Raserszene in Duisburg-Hamborn noch nicht ausgebremst
Raserszene
Alle bisherigen Maßnahmen gegen die Raserszene in Duisburg-Hamborn haben bislang keine dauerhafte Lösung des Problems gebracht. Jetzt wird im Verkehrsamt über einen Starenkasten auf der Duisburger Straße nachgedacht, obwohl das Ordnungsamt dagegen ist.
Höhere Steuern aber keine Grenze für Manager-Gehälter
Stadt-Manager
Die Linke im Duisburger Rat wollte die Gehälter der Chefs der städtischen Gesellschaften auf maximal 300.000 Euro im Jahr deckeln. Eine Mehrheit fand sich im Stadtrat dafür aber nicht. Künftig soll es aber detaillierte Übersichten über die Gehaltssteigerungen geben.
„Löffelverbiegen war gestern“ - Ehrlich Brothers in Duisburg
Zaubershow
Die Ehrlich Brothers treten mit ihrem Programm der magischen Illusionen am Wochenende im Theater am Marientor auf. Zuvor besuchten sie die Redaktion und verblüfften skeptische Journalisten. Wie soll ein Zwei-Euro-Stück in eine Glasflasche passen? Die beiden Brüder haben jedoch noch viel mehr drauf.
Neuer Teppich, neue Theken – Duisburger UCI wird renoviert
Kino
Das UCI-Kino in Duisburg bekommt eine neue Sprinkleranlage. Die Baumaßnahmen werden nachts vorgenommen, so dass der tägliche Betrieb nicht beeinflusst wird. Auch der Innenraum wird runderneuert: Ein neuer Teppich, frische Farbe und neue Theken bei den Schnacks und den Tickets sind geplant.
Rot-rot-grün im Duisburger Rat beschließt höhere Grundsteuer
Haushalt
Die angedrohten Streichungen von Büchereien, Bädern, Jugendzentren und in der Duisburger Kulturlandschaft sind erst einmal vom Tisch. Der höchste Grundsteuersatz in NRW und Bußgelder von Verkehrssündern sollen stattdessen den Haushalt entlasten. Das beschloss die rot-rot-grüne Ratsmehrheit.