Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
100 Jahre Theater

Im Takt des Zeitgeistes

12.11.2012 | 19:18 Uhr
„Zeit – Die erschöpfte Schnecke wirft ihr Haus weg und flippt richtig aus“: So der komplette Titel des Stücks von Ingrid Lausund.Foto: Bo Lahola

Duisburg. Zum Abschluss des Festprogramms zum 100-Jährigen des Theaters gab es die Premiere des neuen Stücks „Zeit“ von Ingrid Lausund.

Die Autorin und Regisseurin ist eine Sprachartistin, die ihr Material dem Alltag ablauscht. Fast alles, was auf der Bühne gesagt wird, hat man schon gehört oder gelesen: im Berufsleben, im Baumarkt, in Formularen, Psycho-Ratgebern, bei Partys oder in der Bahn. Sie destilliert aus diesem Wörterwust einen Text, der auf verblüffende Weise den Zeitgeist einfängt.

Zeitgewinn durch „Powerschlaf“

Die Bühne ist V-förmig begrenzt wie ein „Tortenstück“ zwischen zwei Zahlen auf einem Zifferblatt. Mechanisch wie die Uhrzeiger laufen laufen die fünf Schauspieler sorgfältig getaktet über diesen Bühnenausschnitt. Eine viertel Stunde ganz ruhig und in sich gekehrt, wird schon der Wechsel eines Tuchs zur optischen Sensation. Ausstatterin Beatrix von Pilgrim ist da eine kongeniale Partnerin von Ingrid Lausund.

100 Jahre Theater Duisburg

Nach und nach kommen Worte ins Spiel. Auf der äußeren Bahn kreist der smarte Business-Typ zwischen Flugzeiten, Meetings und Beziehungsstress. Im zweiten Kreis ringt die alleinstehende Berufstätige damit, die Erledigung anstehender Aufgaben in Wochentage und Arbeitsstunden; sie hofft auf Zeitgewinn durch „Powerschlaf“.

Carpe diem!

Im Mittelkreis die Figur, die dem Stück den skurrilen Untertitel gegeben hat: „Die erschöpfte Schnecke wirft ihr Haus weg und flippt richtig aus.“ Es ist die berufstätige Mutter, Ehefrau und Sich-um-alles-Kümmerin; sie spart Zeit beim Sex.

Neben ihr kreist die Selbstsucherin, die sich stets neu erfindet; bei ihr wird die Lebensplanung zum Lebensinhalt. Auf dem kleinsten Kreis der Träumer, der „Carpe diem!“ ruft, aber stets im Konjunktiv bleibt.

Kurz vor der Klapse

Den schönsten Ausflipper legt die „Schnecke“ hin, wenn sie aufgerieben zwischen allen Anforderungen (auch der: Ich muss lernen, nein zu sagen) schreit, sie sei nur noch nicht in der Klapse gelandet, weil sie dafür keine Zeit habe.

Alle sind erschöpft, alle müssen immer weiter, auch Betrinken ist keine Lösung, auch Krankheit muss berechnet und abgearbeitet werden. Das ist überspitzt und analytisch, das ist alles ernst, aber auch von eigenwilliger Komik.

Ingrid Lausund verlangt den Schauspielern Verena Ehrmann, Christian Kerepeszki, Max Landgrebe, Hildegardt Schroedter und Imke Trommler viel ab. Auch der Zuschauer muss sich schon konzentrieren. Ingrid Lausund schafft es, intelligent zu unterhalten.

100 Jahre Theater Duisburg

 

Anne Horstmeier



Kommentare
Aus dem Ressort
Leere Anzeigetafel am Duisburger Bahnhof
Bahn
Berufspendler, Reisende, Schüler - sie alle sind Montag Abend am Duisburger Hauptbahnhof gestrandet, versuchen, per Taxi Richtung Essen weiterzukommen. Oder üben sich Kaffee trinkend in Geduld. Die Bahnstrecke zwischen Duisburg und Essen ist unpassierbar, weil ein Sturm Oberleitungen beschädigt hat.
Bäume im Gleis - Zugverkehr auch am Abend beeinträchtigt
Bahn
Zu massiven Störungen kommt es seit Montagmittag im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Der Grund: Zwischen Essen und Styrum sowie Essen und Bochum sind Bäume ins Gleis gestürzt. Die Bahn leitet den Zugverkehr um und setzt Taxen ein. Die Reparaturarbeiten werden bis in die Abendstunden andauern.
Plädoyer für Outlet Center in Duisburger Altstadt
Stadtentwicklung
Der erfahrene Immobilienexperte Manfred Stüdemann schlägt vor, mit einem Sanierungsplan Platz für ein Outlet Center in der Duisburger Altstadt zu schaffen, wo einige Straßen von Leerständen und Niedergang gezeichnet sind. Die Idee ist indes nicht ganz neu.
Polizei untersucht Telefonzellen-Explosion in Duisburg
Blaulicht
Mit einem lauten Knall ist in der Nacht zu Samstag eine Telefonzelle in Duisburg-Neumühl vermutlich explodiert. Die Glassplitter verteilten sich im Umkreis von 15 Metern. Experten des Landeskriminalamtes versuchen nun den Grund für die Explosion herauszufinden.
Neues Stellwerk in Duisburg - Bahn zufrieden, Kunden nicht
Stellwerk
Die Umstellung auf das elektronische Stellwerk in Duisburg verlangt den Bahn-Nutzern in der Region derzeit einiges ab. Am Montagmorgen verschärften diese Situation umgestürzte Bäume, die für weitere Zugausfälle sorgten. Wieso die Bahn mit dem bisherigen Verlauf der Umstellung trotzdem zufrieden ist.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Kinderfest im Innenhafen
Bildgalerie
Fotostrecke
All Stars Band
Bildgalerie
Fotostrecke
10000 Kilometer für Marxloh
Bildgalerie
Spendenlauf