Im Spurt durch den Parcours

Foto: WAZ FotoPool

Zu dick, zu unbeweglich und zu schnellen Bewegungen nur an der Playstation in der Lage: Gegen diese Vorurteile können Grundschüler ab Montag, 19. Januar, ankämpfen bei der „Speed4“-Meisterschaft. Das große Finale gibt’s am Samstag, 7. Februar, von 10 bis 14.30 Uhr im Volkswagenzentrum der Tiemeyer-Gruppe am Ruhrdeich, sie ist neben der Bäckerei Büsch Sponsor des Wettbewerbs, bei dem der schnellste Duisburger Schüler gesucht wird.

Der Wettlauf ist einfach erklärt: Das „Speed4“-Team stellt mehrere Reihen mit jeweils vier Hütchen nebeneinander auf. Gleichzeitig versuchen dann mehrere Schüler, so schnell wie möglich den Parcours zu durchqueren. Am Ende steht eine Lichtschranke, die eine genaue elektronische Zeitmessung des Rennens erlaubt.

Vergleichbarkeit fördert den Wettbewerb unter den Kindern, die am Ende einen Zeit- und Belohnungszettel bekommen. Die schnellsten Teilnehmer qualifizieren sich fürs Finale. Ziel des Laufes ist es, die Reaktions- und Koordinationsfähigkeit zu fördern, außerdem sollen die Kinder für sportliche Betätigung im Verein begeistert werden.