Das aktuelle Wetter Duisburg 26°C
Glaube

Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen

13.07.2012 | 06:00 Uhr
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
Der Heilungsraum in Duisburg. Hinter dieser Tür beten Mitglieder des gleichnamigen Vereins für die Gesundheit (tod)kranker Menschen. Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Kranke Menschen pilgern zum „Healing Room“ nach Duisburg. Nicht wenige setzen in die heilsame Kraft des Gebets ihre letzte Hoffnung. Doch eine Wechselwirkung zwischen Religion und Heilung ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Nicht nur deshalb sind die Heilungsräume umstritten.

Es klingt unglaublich, was im Duisburger „Heilungsraum“ passieren soll: Das rechte Bein von Andrea R. war angeblich drei Zentimeter kürzer als das linke. Die Folge: ein Beckenschiefstand, Haltungsprobleme, Rückenschmerzen. Die Frau wusste weder ein noch aus. In ihrer Not ging sie zum Heilungsraum in Duisburg.

Die Mitarbeiter des Vereins beteten mit ihr um Heilung. Und ihr verkürztes Bein wuchs. Einen Zentimeter, zwei Zentimeter, drei Zentimeter. So berichtet es zumindest Joachim Gunia, einer der Leiter der Einrichtung. Er meint es ernst. „Man konnte zusehen, wie das Bein gewachsen ist“, sagt der 52-jährige Sozialpädagoge. „Solche spontanen Heilungen habe ich wiederholt erlebt, obwohl die Gesundung meist mehr Zeit in Anspruch nimmt.“ Gibt es Wunder also wirklich, Herr Gunia? „Ja, Wunder gibt es.“

Seit 2003 verbreiten sich in Deutschland sogenannte „Healing Rooms“ (Heilungsräume). Diese christliche Bewegung ohne kirchliche Anbindung, bei der für Kranke um Heilung gebetet wird, stammt aus den USA. Etwa 20 Heilungsräume gibt es in Deutschland. Vor sieben Jahren öffnete auch einer in Duisburg. Zwölf Leute, allesamt „gestandene Christen“, so Gunia, wollen dort kranke Menschen „gesundbeten“. Etwa 50 bis 60 Ratsuchende stehen pro Jahr vor ihrer Tür in Neudorf und lesen das Schild mit der Inschrift „GOTT will, dass es Ihnen GUT geht! Und WIR möchten das AUCH!“

Verzweifelte Eltern, die für ihre kranken Kinder beten

Die Menschen kommen aus dem gesamten Ruhrgebiet. Die meisten leiden selbst an einer Krankheit . Es gibt aber auch verzweifelte Eltern, die für die Gesundheit ihrer kranken Kinder beten lassen. Und in welchen Fällen ist Heilung möglich? „Die Menschen geben sich in Gottes Hand. Und Gott ist es, der entscheidet, ob Heilung eintritt“, sagt Gunia. Eine Erfolgsquote kann er nicht nennen. „Aber prinzipiell ist bei jeder Krankheit eine Linderung oder die komplette Heilung möglich.“

Die Reportage im Fernsehen
tag7-Reportage

Die tag7-Reportage „Um Gottes Willen - Christliche Parallelwelten in Deutschland“ von Christina Zühlke zeigt das WDR-Fernsehen am Samstag, 14. Juli, von 9.30 bis 10 Uhr. Die Journalistin recherchierte auch im Heilungsraum Duisburg. Bei ihrer Arbeit traf sie strenggläubige Christen, die, wie sie sagen, ihren Mitmenschen nur Gutes wollen. Sie erlebte aber auch die Schattenseiten der christlichen Parallelwelten: Aussteiger, die nur schwer in ein normales Leben zurückfinden, Anleitungen zur Kindererziehung mit dem Rohrstock, Homosexuelle, die bekehrt werden sollen, und Menschen, die zur sozialen Isolation gezwungen wurden, weil Freundschaft mit der Welt eine Feindschaft zu Gott darstelle.

„Nicht überraschend“, findet der Theologe Kai Funkschmidt von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) in Berlin, dass viele Besucher von Healing Rooms Heilungen erfahren. Er argumentiert, dass viele Krankheiten nach gewisser Zeit von alleine oder nach schulmedizinischer Behandlung verschwänden und verweist darauf, dass es sogar bei manchen Krebsarten relativ hohe unerklärte Spontanheilungsraten gibt. „Es gibt aber keinen nachweisbaren Zusammenhang zwischen Religiosität, Gebet und Heilungen.“

„Vorsicht ist immer geboten“

Und wenn der Heilungserfolg bei einem verzweifelten Menschen ausbleibt, könne das zu einem Problem werden, weil sich der Betroffene unter Druck setze. „Wer nicht gesund wird, fürchtet, sein Glaube sei nicht stark genug“, sagt Christoph Grotepass von der Sekten-Info NRW. Anfragen im Zusammenhang mit Heilungsräumen halten sich bei seiner Beratungsstelle in Grenzen, obwohl die Angebote oftmals in einem christlich-fundamentalistischen Zusammenhang stehen.

Sind die Einrichtungen denn bedenklich? „Es hängt davon ab, wer da mitmacht und wie die das aufziehen“, sagt Grotepass. „Der Glaube an einen freundlichen Gott kann hilfreich sein, weil er Kraft gibt“, sagt der Theologe. Der Glaube an eine strafende Gottheit hingegen könne kontraproduktiv sein. „Vorsicht ist immer geboten. Nur dass da keiner ist, der einen abzocken will, heißt nicht, dass die Einrichtung das Prädikat ,wertvoll’ verdient.“ Besonders wichtig sei, dass das Gebet nicht als Alternative zu einer Behandlung durch einen Arzt angepriesen wird.

  1. Seite 1: Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
    Seite 2: Sind die "Healing Rooms" gefährlich?

1 | 2



Kommentare
15.07.2012
00:54
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von Gujo | #18

Alle Achtung! Herr Appelt, das trauen sich Viele nicht: einen Artikel schreiben über ein Glaubensthema und dann mal nicht volle Kanne mit der Kritik-Keule drüber ziehen. Allzu oft wird meiner Ansicht nach vergessen, dass der Maßstab für Glauben nicht Logik oder Ratio ist, sondern Vertrauen auf das biblische Wort Gottes und die persönliche Erfahrung mit Gott. Ich freue mich über die hilfreichen Statements von Herrn Funkschmidt und von der Journalistin Frau Zühlke, die ganz offensichtlich Gott nicht für eine Formel halten, die der Mensch nach Gutdünken benutzt, sondern eben - für Gott. Die Heilungen aufgrund der Gebete von Christen in den Heilungsräumen stehen jedenfalls auf sicherem biblischen Boden! Ich würde mich freuen, wenn mehr von solchen tollen Berichten erscheinen.

14.07.2012
14:56
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von strandgut | #17

Alles was im Dunkelen liegt,soll ans Licht kommen und zu Licht werden
Einen ganz sensibelen Bereich haben Sie angekratzt Tobias Appelt,
nur weiter so.

14.07.2012
13:00
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von albertus28 | #16

Schlimm ist eigentlich nur,dass diesem Verein so eine Öffendlichkeit geschenkt wird.Erst in WDR 3 -dann in der Lokalzeit und nun auch noch hier.
Leider werden dies nicht nur schlichte Gemüter als Ausweis von Seriösitat wahrnehmen und auf diesen Hokuspokus hereinfallen.Auch nach dieser typisch butterweichen Stellungnahme dieses Theologen.
"50 - 60 stehen vor ihrer Tür..."
nun,dass wird sich ja nach dieser famosen Berichterstattung/Werbung mindestens verzehnfachen.

14.07.2012
00:37
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von Hugo60 | #15

Gibt es einen schlagender Beweis dafür, dass der Mensch vom Afffen abstämmt?

13.07.2012
16:23
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von heimar | #14

Um für eine Heilung zu beten bedarf es nicht solcher Heilungsräume, eine Kirche oder ein anderer stiller Ort hilft hier ebenso. Wichtig ist doch das man sein Schicksal annimmt. Wer auch durch ein Gebet nicht geheilt wird, sollte dennoch seinen Glauben nicht verlieren.

13.07.2012
13:57
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von KonradToenz | #13

Wenn es so gelingt, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stimulieren, ist das doch eine tolle Sache. Solange sie die Geheilten aus blinder Kompensationswut nicht gleich beschneiden... ^^

13.07.2012
13:26
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von ottow | #12

Im Umfeld evangelikaler Sekten gibt es teils auch "Wunderheilungen" vor Publikum. Vor allem in den USA, aber auch in Lateinamerika wachsen diese Sekten stark. Ihr Grundgedanke: Wenn Gott dich liebt, ist dein Glaube stark. Wenn dein Glaube stark ist, kannst du geheilt werden. Und dann im Umkehrschluss: Wenn du nicht geheilt wirst, ist dein Glaube schwach. Wenn dein Glaube schwach ist, liebt dich Gott nicht.
Das ist m. E. eine sehr gefährliche Denkweise, die dem, wie es in den großen Kirchen gelebt wird, vollkommen widerspricht.

1 Antwort
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von eagle | #12-1

Da stimme ich Ihnen zu

13.07.2012
12:28
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von ChristlicherDemokrat | #11

Wunder gibts es immer wieder,
heute oder morgen müssen sie geschehen, ....
Und den Placebo nicht vergessen!

13.07.2012
12:18
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von Myrddin | #10

Interessant wäre doch auch mal gewesen, genauer zu beleuchten, wer genau diese "Heilungsräume" mit Spenden finanziell unterstützt.

Wenn im ganzen Monat nur 2 - 4 Termine für Heilungsgebete angeboten werden (auf der Internetseite nachzusehen), dann frage ich mich doch, wie die Räumlichkeiten an den anderen 27 oder 28 Tage des Monats genutzt werden.

Gibt es einen "Dachverband" oder ähnliches dieser "Heilungsräume? Wenn ja, wer steckt dahinter?

Und die negativen Aspekte, die ebenfalls in der Reportage zu Tage traten, sollten Grund genug sein, diesen Verein sofort dicht zu machen.

Zitat: "Aussteiger, die nur schwer in ein normales Leben zurückfinden, Anleitungen zur Kindererziehung mit dem Rohrstock, Homosexuelle, die bekehrt werden sollen, und Menschen, die zur sozialen Isolation gezwungen wurden, weil Freundschaft mit der Welt eine Feindschaft zu Gott darstelle."

13.07.2012
11:44
Im Heilungsraum in Duisburg sollen Wunder geschehen
von xdiexgedankenxsinnfreix | #9

Sind nach jeder Sitzung auch die Fenster frisch geputzt, und ist frische Farbe an den Wänden? Wenn nicht, bin ich doch eher skeptisch.

Aus dem Ressort
Ein weltmeisterliches Kraftpaket aus Duisburg
Armwrestling
Philipp Stahlhofen (20) aus Duisburg ist bereits in jungen Jahren ein großer Armwrestling-Champion und hat viele nationale und internationale Titel gesammelt. Durch den Sport sieht der 20-Jährige viel von der Welt. In Las Vegas, Brasilien oder Kasachstan hat er etwa schon an Turnieren teilgenommen.
Dickes Knöllchen auf Supermarkt-Parkplatz sorgt für Ärger
Kundenärger
Wegen dauerparkender Anwohner hat Edeka am Sternbuschweg in Duisburg-Neudorf eine Parkscheibenpflicht eingeführt. Wer sich nicht darin hält, muss mit saftigen Strafen rechnen – zum Ärger von Kunden wie Mathilde Wimmer, die nach dem Einkauf ein Knöllchen von 30 Euro bekam.
Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Duisburg
Unfall
Zwei Männer und eine Frau erlitten schwere Verletzungen bei einem Unfall in Friemersheim. Die Duisburgerin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Umher fliegende Trümmerteile beschädigten weiteres Fahrzeug. Die Polizei vermutet, dass einer der Fahrer über rot gefahren ist.
Duisburger in Altstadt von zwei Zehnjährigen überfallen
Klaukids
Ein 59-Jähriger ist in der Duisburger Altstadt offenbar von zwei etwa zehn Jahre alten Jungen überfallen worden. Nach Polizeiangaben sollen diese ihn erst angesprochen und dann so fest auf seine Hand geschlagen haben, dass seine Geldböse zu Boden fiel. Damit flüchteten die Kinder.
Fitness-Studio zieht ins „Pier 1“ an Duisburger Innenhafen
Innenhafen
Fitness statt Feiern und Futtern: Die seit Monaten leerstehenden Geschäftslokale am hinteren Ende des Innenhafens, dort wo einst die Diskothek „Privé“ und der Italiener „Porticello“ ihre Kundschaft zum Feiern und Futtern zu Tische baten, haben nun offenbar endlich einen neuen Pächter gefunden.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Sperrung kostet mich täglich bis zu 30 Minuten.
27%
Seit Anfang Mai brauche ich für die Strecke nun bis zu 60 Minuten oder sogar länger.
18%
Das ist das reinste Chaos, ich komm jetzt gar nicht mehr an mein Ziel.
14%
Bevor ich im Stau stehe, da fange ich einfach früher an zu arbeiten.
10%
Ich hab eine Prima-Ausweichstrecke gefunden - verrate die aber nicht.
17%
Ich bin umgestiegen auf's Rad und/oder Nahverkehr.
15%
1681 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Arbeiten unter der A59
Bildgalerie
A59-Sanierung
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten