Hundeschlitten kippt einen Kinderwagenum

Schrecksekunde für eine junge Mutter in Großenbaum: Die 27-Jährige war am Neujahrstag (Donnerstag) mit ihrem Säugling (1) gerade auf einem Waldweg im Bereich der Angermunder Straße unterwegs, als gegen 17.35 Uhr ein unbekannter Mann mit seinem fahrbaren Schlitten an ihr vorbeipreschte – in einem sehr hohem Tempo, wie die Zeugin nachher der Polizei berichtete. Gezogen wurde der Schlitten, so die Frau, von 16 Hunden. Als der Unbekannte mit seinem Gespann am Kinderwagen vorbeifuhr, touchierte er diesen so stark, dass er umkippte und eine Böschung herunterfiel. Laut Polizei blieb das Kleinkind im Wagen mit Ausnahme einiger leichter Abschürfungen glücklicherweise unverletzt. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte der Mann seine Fahrt fort, obwohl er laut der Frau den Zusammenprall mitbekommen haben muss. Die Polizei fordert den Schlittenfahrer auf, sich zu melden und sucht weitere Zeugen, die das Geschehen laut der Betroffenen beobachten konnten: 0203/2800.