Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Christopher Street Day

Homosexuelle zeigen beim CSD in Duisburg Flagge gegen Diskriminierung

30.07.2012 | 09:00 Uhr
Homosexuelle zeigen beim CSD in Duisburg Flagge gegen Diskriminierung
Beim CSD waren auch (v. l.) Ilja, Ralf und Myles zu Gast.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.  Der Christopher Street Day (CSD) lockte am Samstag zahlreiche Besucher auf den Duisburger Averdunkplatz. Homo- und heterosexuelle Menschen setzten mit einer Mischung aus Information und Unterhaltung ein Zeichen gegen Diskriminierung von sexuellen Minderheiten. Der Verein "DU Gay" freute sich über die positive Resonanz.

Bereits zum zehnten Mal lockte der Christopher Street Day (CSD) am Samstag zahlreiche homo- und heterosexuelle Besucher auf den Averdunkplatz. Mit einer Mischung aus Information und Unterhaltung setzten die Veranstalter ein Zeichen gegen die Diskriminierung von sexuellen Minderheiten.

An 20 Infoständen präsentierten schwul-lesbische Gruppen und Vereine ihre Arbeit, auf der Bühne sorgte ein buntes Programm für ausgelassene Feierstimmung. Auch Vertreter aller demokratischen Parteien informierten an eigenen Tischen über ihr Engagement für die Rechte Homosexueller und meldeten sich im Polittalk auf der Bühne zu Wort.

"An uns kommt niemand vorbei"

„100 Prozent Duisburg gibt es nur mit uns Homosexuellen . Dass die Stadt uns heute einen so zentralen Standort zur Verfügung stellt und unsere Flaggen sogar an den Fahnenmasten auf der Königsstraße wehen, freut uns riesig“, erklärt Dietrich Dettmann vom Organisationsteam des Vereins „DU Gay“. Wie lebendig die Szene gerade in Duisburg ist, verblüffte am Samstag alle interessierten Innenstadtbummler, die zufällig oder gewollt ins bunte Treiben der Veranstaltung gerieten.

Neben der Aids-Hilfe, dem Homosexuellen-MSV-Fanclub „Rainbow-Zebras“ oder den Schwusos von der SPD war sogar ein schwul-lesbischer Karnevalsverein vertreten. Uwe Borowski, erster Vorsitzender des Klubs, suchte immer wieder den Kontakt zu Besuchern: „Das Schöne an diesem Fest ist, dass wir unsere Präsenz in so ungezwungener Atmosphäre demonstrieren können. Mitten in der Fußgängerzone platziert, kommt heute niemand an uns vorbei“, sagt Borowski und lacht. „In unserem Verein sind alle Karnevalsfans willkommen – egal, ob homo, bi, transgender oder hetero“, betont er.

NRW-Regenbogenfahne als Symbol der Solidarität

Michael Wegner und Ehefrau Susanne Eschenbach begeisterte neben kulinarischen Köstlichkeiten und kühlen Erfrischungen vor allem das abwechslungsreiche Bühnenspektakel. „Wir schauen uns gern hin und wieder eine Travestie-Show an, das hat Unterhaltungswert. Wenn wir mit unserem Besuch obendrein die Gleichberechtigung sexueller Randgruppen fördern können, kommen wir glatt doppelt so gern“, sagt Wegner. Höhepunkt des Programms war neben dem schrillen Gesangsduo Just Mike & Angelica Glitzer außerdem die Übergabe der NRW-Regenbogenfahne, die als Symbol für die Solidarität von CSD zu CSD gereicht wird.

Miriam Lenkeit



Kommentare
30.07.2012
23:45
Homosexuelle zeigen beim CSD in Duisburg Flagge gegen Diskriminierung
von Hugo60 | #3

Schade, dass man die Kommentare der Homophoben gelöscht hat.

30.07.2012
14:22
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

30.07.2012
13:50
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Homosexuelle zeigen beim CSD in Duisburg Flagge gegen Diskriminierung
von dborrmann | #1-1

Es wäre schön, wenn wir in Deutschland wenigstens seitens der Politiker die Diskrimminierung und Benachteiligung von Lesben/Schwulen/Transgendern endlich beenden würden. Leider ist dies noch nicht so weit. Ende Juni scheiterte im Bundestag an CDU und, man glaubt es kaum, an der FDP ein Gleichstellungsgesetz.

Selbstverständlich sind Hassregime und Autokratien wie Iran, Irak, Saudi Arabien abzulehnen. Ähnliches gilt für Jamaika und viele afrikanische Staaten. Aber auch Russland, Weißrussland, die Ukraine sind nicht koscher betreffend die Verfolgung von Schwulen/Lesben/Transgendern.

Aus dem Ressort
Duisburger DPD-Betriebsrat für tapferen Kampf ausgezeichnet
Mitbestimmung
Wochenlang hielten Mitarbeiter von DPD in Duisburg 2009 eine Mahnwache ab. Sie protestierten damit gegen ihre Ausgliederung in eine Firma, die nicht mehr nach Tarif zahlte. Die Ausgliederung wurde später wieder rückgängig gemacht. Nicht nur dafür erhielt der Betriebsrat jetzt mehrere Auszeichnungen.
Nur 128 Bürger stimmten bei der Nachwahl in Bruckhausen ab
Kommunalwahl
Am Sonntag machten von 1060 Berechtigten im Stimmbezirk 1002 (Bruckhausen-Ostacker) 128 Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Somit lag die Beteiligung bei der Nachwahl bei 12,08 Prozent. Die SPD behält in der Bezirksvertretung die absolute Mehrheit, die NPD holt 25 Prozent.
Suche nach dem perfekten Auftritt beim Bauchtanz-Festival
Bauchtanz
Beim Wettbewerb „Bellydancer of the World“ müssen Technik, Musik, Kostüme und Ausstrahlung eine Einheit ergeben. Mehr als 500 Teilnehmerinnen stellten bei der der einzigen Weltmeisterschaft dieser Art in der Duisburger Rheinhausenhalle ihr Können unter Beweis.
Blinde Duisburgerin siegt bei ARD-Show „Klein gegen Groß“
Fernsehen
Die zwölfjährige Schülerin des Steinbart-Gymnasiums begeisterte mit ihrem „absoluten Gehör“ bei der ARD-Show „Klein gegen Groß“, die am Samstagabend ausgestrahlt wurde. Sie gewann das Duell gegen die US-Stargeigerin Lindsey Stirling, bei dem sie die Füllhöhe von Wassergläsern am Klang erriet.
Massenauflauf behindert Polizei bei Unfallaufnahme in Fahrn
Unfall
Nach einem Auffahr-Unfall in Duisburg-Fahrn sah sich die Polizei plötzlich einem regelrechten Menschenauflauf gegenüber. Bis zu 60 Menschen versammelten sich plötzlich am Ort des Geschehens und behinderte die Streife bei der Unfallaufnahme. Verstärkung musste anrücken.
Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival