Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Rockerkrieg

Hells Angels provozieren Satudarah MC mit Gruppenfoto vor Clubhaus

17.06.2013 | 12:30 Uhr
Etwa 100 Hells Angels ließen sich vor dem Clubhaus der rivalisierenden Rockergang Satudarah in Duisburg-Rheinhausen fotografieren. Foto: WR (Archivbild)

Duisburg.  Ein Großaufgebot schickte die Polizei am Samstag zu einem besonders provokanten Foto-Termin vor dem Clubhaus des Motorradclubs Satudarah: Dort posierten etwa 100 Höllenengel. Einer hätte beinahe noch eine Polizistin über den Haufen gefahren.

Rocker sein, heißt sichtbar sein. Und wer glaubt, in der testosterongetriebenen Szene gewaltbereiter Rockergangs was zu sagen zu haben, der demonstriert seine "Macht" nur allzugern in der Öffentlichkeit.

Unter Gangs, die in vermeintlichen "Revieren" und Kategorien wie "Rockerehre" und "Respekt" denken, kommt eine Aktion wie die der Hells Angels vom Samstag entsprechend einer heftigen Provokation gleich: Etwa 100 Mitglieder, Anwärter und Unterstützer der Höllenengel ließen sich vor dem Clubhaus des verfeindeten Motorradclubs Satudarah fotografieren.

Rockerclub
Hells Angels halfen Hochwasser-Opfern in Sachsen

Die Hells Angels sind in Duisburg wieder offiziell mit einem Charter vertreten. 20 Mitglieder fuhren am Sonntag zur Hochwasserhilfe nach Sachsen....

Als die Polizei von dem Gruppenfoto an der Friedrich-Ebert-Straße 86 Wind bekam, schickte sie gegen 17.30 Uhr ein Großaufgebot nach Rheinhausen. Ob von den Rockern in Rot-Weiß einkalkuliert oder nicht: Mitglieder des verfeindeten Satudarah-Chapters "Clown-Town" hielten sich am Samstagnachmittag nach Polizeiangaben nicht in ihrem Clubhaus auf. Sie hatten am Abend zuvor eine Grillparty in ihrem Quartier gefeiert.

Polizistin "konnte sich nur durch Sprung zur Seite retten"

Auf die Räume im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses hatten Unbekannte erst Dienstagnacht mindestens 14 Schüsse abgefeuert und dabei Fensterscheiben und einzelne Einrichtungsgegenstände zerstört.

Am Samstag kontrollierten die zusammengezogenen Polizisten die Personalien der Angels in Rheinhausen. Einer der kontrollierten "Onepercenter" wird sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten und seinen Führerschein abgeben: Der 26-Jährige aus Weeze war Motorradfahrer an einer Kontrollstelle auf eine Polizistin zugefahren, "die sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte", berichtet ein Polizeisprecher. Er geht davon aus, dass die Hells Angels das Foto im Internet veröffentlicht haben. 

Das Clubhaus des Satudarah MC "Clown-Town" an der Friedrich-Ebert-Straße in Rheinhausen. Foto: Tanja Pickartz

Die Duisburger Hells Angels, die bislang durch mehrere Unterstützerclubs in Duisburg vertreten waren und im Rotlichtmilieu als Ordnungsmacht auftreten, hatten ihr Charter erst im Mai wiederbelebt. Seit sich der unabhängige Motorradclub "Brotherhood Clown-Town" im Mai 2012 dem niederländischen Satudarah MC angeschlossen hat, bestimmen Provokationen, Drohungen und Gewaltausbrüche das Verhältnis der beiden Rockerbanden in Duisburg. Der "Rockerkrieg" war nach Handgranaten-Anschlägen und Schießereien im Februar bei einer Massenschlägerei eskaliert. Die Satudarah-Spitze um den noch immer in Untersuchungshaft sitzenden Ex-Präsidenten Yildiray K. („Ali Osman“) hatte die Hells Angels im Frühjahr mit der Ankündigung neuer Satudarah-Chapter in der Region und Interviews , etwa bei Stern TV oder, provoziert ("Ich bin mir sicher, dass die Hells Angels bald keine Rolle mehr spielen, so wie in Holland. Deshalb sind die Angels auch so nervös, in Duisburg wird die Zukunft Europas entschieden.“).

In der Auseinandersetzung spielten Provokationen im Internet, etwa im Facebook, eine besondere Rolle:

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Hells Angels provozieren Satudarah MC mit Gruppenfoto vor Clubhaus
    Seite 2: Polizei durchsuchte Räume des Gremium MC Duisburg nach Waffen

1 | 2

Kommentare
19.06.2013
13:51
Hells Angels provozieren Satudarah MC mit Gruppenfoto vor Clubhaus
von harleydriver | #11

gratulation an die HA, klasse idee. da sieht man wieder, wie ernst das federvieh nehmen.

Funktionen
Themenseiten
Aus dem Ressort
Ex-Satudarah-Chef Ali Osman wegen Erpressung vor Gericht
Rocker-Prozess
Wegen Erpressung steht der Ex-Chef des MC Satudarah erneut vor Gericht. Es geht um die gewaltsame Übernahme einer Tabledance-Bar in Recklinghausen.
Neuauflage des Duisburg-Triathlons scheitert an Radstrecke
Triathlon
Es wird am 14. Juni keinen Mitteldistanz-Triathlon rund um die Duisburger Regattabahn geben. Stadt Duisburg stufte Radstrecke als zu gefährlich ein.
Rauchbomben-Anschlag auf Asylbewerberheim vor Gericht
Rechtsextreme
Drei Ex-NPD-Funktionäre sollen eine Rauchbombe in einem Duisburger Flüchtlingsheim gezündet haben. Vor Gericht schwiegen sie zu den Vorwürfen.
Streik der Lokführer in NRW – diese Züge fahren trotzdem
Bahnstreik
Der Streik der Lokführer bei der Deutschen Bahn soll 138 Stunden dauern. Auch für die Streikzeit bis Sonntag gilt: Einige Züge fahren.
Schwere Vorwürfe gegen Erzieher des Kinderdorfs Duisburg
Misshandlung
Ehemaliger Bewohner des Kinderdorfs prangert Misshandlungen an und erstattet Anzeige. Leiterin sprach Abmahnungen aus. Es sei nichts vertuscht worden.
Fotos und Videos
article
8079920
Hells Angels provozieren Satudarah MC mit Gruppenfoto vor Clubhaus
Hells Angels provozieren Satudarah MC mit Gruppenfoto vor Clubhaus
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/hells-angels-provozieren-satudarah-mit-gruppenfoto-id8079920.html
2013-06-17 12:30
Hells Angels, Satudarah,Duisburg,Rheinhausen,Friedrich-Ebert-Straße,Rockergangs,Rockerbande,Rockerbanden,Rotlichtmilieu,Rockerkrieg,OMCG,Polizei
Duisburg