Handys und Handtasche entrissen

Wegen dreier Raubüberfälle ist die Polizei am vergangenen Dienstag alarmiert worden.

Einem Zwölfjährigen haben zwei unbekannte Jugendliche am Dienstag gegen 11.40 Uhr im Böninger-Park in Hochfeld in die Jackentasche gegriffen und sein Handy herausgezogen. Gleichzeitig riss das Duo dem Schüler ein weiteres Handy aus der Hand, das er von seinem Begleiter (12) in der Hand hielt.

Mit der Beute entfernten sich die Täter in Richtung Karl-Jarres-Straße. Beide sind 15 bis 16 Jahre alt und etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß. Einer hat kurze dunkle Haare und trug eine weiße Jacke mit Italien-Fahne. Der andere hat einen „Irokesenhaarschnitt“ und trug eine blaue Jacke mit der Frontaufschrift „Italia“.

Zu Fuß geflüchtet

Kurz darauf, gegen 12 Uhr, entriss ein Unbekannter auf der Buchenstraße in Wanheimerort einer Frau (21) die Handtasche. Mit der Beute flüchtete der Täter zu Fuß. Laut Beschreibung trug er grüne Kleidung.

Und am späten Abend trat ein unbekannter Mann gegen 22.15 Uhr einem 48-Jährigen in der Parkanlage Grunewaldstraße in Hochfeld mehrmals in den Unterleib. Anschließend stahl er dem Duisburger das Handy und flüchtete mit der Beute. Der Täter soll circa 175 Zentimeter groß und schlank sein. Er hat schwarze Haare.