Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Arbeitsplatz MSV-Arena

Handarbeiter am Rande der Bande

22.09.2011 | 11:00 Uhr
Handarbeiter am Rande der Bande
Einer der Balljungen beim MSV: Pascal Kubina (12). Foto: Hayrettin Özcan / WAZ FotoPool

Duisburg. In dieser WAZ-Serie werden Menschen vorgestellt, die in der MSV-Arena dafür sorgen, dass auch abseits des Rasens alles rund läuft. Heute im Blickpunkt: der Balljunge Pascal Kubina.

Alle Mittelfeldakteure, die den Trainerauftrag „Spielaufbau“ erfüllen sollen, kommen im Laufe von 90 Fußball-Minuten auf 80 bis 100 Ballkontakte. Pascal Kubina hat zwar im selben Zeitraum nur sechs bis zehn. Dennoch ist er mindestens mit genau soviel Eifer und Aufmerksamkeit bei der Sache wie die Profi-Kicker auf dem Rasenplatz vor ihm. Denn der 12-jährige Pascal ist Balljunge in der MSV-Arena. Und auch für ihn heißt die Devise: Fehler vermeiden! Und immer der eigenen Mannschaft helfen.

Beim Heimspiel der „Zebras“ am vergangenen Samstag gegen Union Berlin (1:1) war es endlich einmal wieder soweit: Da durfte das U-13-Team des MSV die Balljungen stellen. Das ist bei allen jüngeren Jugendmannschaften im Verein ein heiß begehrter Job. Und weil es reihum geht, ist jede Mannschaft nur bei zwei bis drei der insgesamt 17 Saison-Heimpartien dran.

Das Balljungen-Team besteht immer aus acht Kräften. Zwei stehen jeweils seitlich versetzt hinter einem der Tore. Und die übrigen vier Kinder verteilen sich auf beiden Seiten am Rande der Außenlinie. Dabei gilt es auf der Haupttribünen-Seite stets einen Mindestabstand zu den Trainerbänken einzuhalten.

Serien
Das ist Duisburg

Hier finden Sie die Serien der Lokalredaktionen in der Übersicht, zum Beispiel alle Stadtteilreports und alle Folgen von Duisburgs Top Ten.

„Ich bin am liebsten hinterm Tor“, sagt Pascal. „Und zwar hinter dem, wo auch immer die MSV-Fans stehen.“ Der Nachwuchsspieler, der bei der U 13 als Innenverteidiger dabei hilft, Gegentore zu verhindern, verfügt schon über eine gewisse Routine am Rande der Bande. Denn dies ist schon die vierte Saison, in der er seinem Nebenjob nachgehen darf. So kann er sich noch besonders gut an die Heimauftritte des MSV gegen RWO, 1860 München, FC Augsburg oder den FSV Frankfurt erinnern – weil er alles, was auf dem Platz ereignete, so hautnah am Spielfeldrand miterlebte. Eben diese Nähe zu seinen fußballerischen Vorbildern ist es, die den besonderen Reiz ausmacht.

Eine Stunde vor dem Anpfiff treffen sich die Balljungen im Bauch der MSV-Arena stets mit einem Betreuer in einer eigens für sie reservierten Kabine. Sein Lieblingsspieler, Branimir Bajic, und die übrigen Profis ziehen sich nur zwei Räume weiter für ihren großen Auftritt um. Jedes Kind nimmt einen der offiziellen Spielbälle mit zu seinem Platz. Rollt das Spielgerät dann dort in der Nähe über den Kreidestrich, gilt laut Pascal stets Balljungen-Gesetz Nummer eins. Das lautet: „Immer erst den neuen Ball zum Spieler werfen, erst danach den alten holen.“

Ein kleines Taschengeld gibt’s für diesen Job übrigens nicht. Aber Pascal und seine bällesammelnden Mitstreiter sind auch gar nicht erpicht auf ein Honorar. Ihnen reicht das Ganz-nah-dran-Erlebnis als schönste Entschädigung für all den Aufwand.

Thomas Richter



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburg verzeichnet die meisten Rechten-Demos in NRW
Rechtsextremismus
Duisburg und Köln sind besonders oft Schauplatz von ausländerfeindlicher Hetze. Das geht aus einer Anfrage der Piraten im Landtag hervor. Demnach gab es seit Mitte 2012 fast 130 Veranstaltungen rechter Gruppen – viele davon auch in Essen oder Bochum.
Duisburger CDU will Stadthaushalt durch Knöllchen entlasten
Haushalt
Die Ratsmehrheit aus SPD, Grünen und Linken will die Steuern erhöhen, um die finanziellen Probleme der Stadt Duisburg zu meistern. Bei der Opposition stößt das Vorhaben auf wenig Gegenliebe. In der Ratssitzung am Montag geht’s daher auch um Alternativen. Etwa Mehreinnahmen durch Knöllchen schreiben.
Duisburger DPD-Betriebsrat für tapferen Kampf ausgezeichnet
Mitbestimmung
Wochenlang hielten Mitarbeiter von DPD in Duisburg 2009 eine Mahnwache ab. Sie protestierten damit gegen ihre Ausgliederung in eine Firma, die nicht mehr nach Tarif zahlte. Die Ausgliederung wurde später wieder rückgängig gemacht. Nicht nur dafür erhielt der Betriebsrat jetzt mehrere Auszeichnungen.
Großes Engagement zum Wohle der Stadt Duisburg
Ehrung
Alexander Kranki, Horst Ambaum und Klaus Dieter Drechsler wurden für ihr herausragendes ehrenamtliches Wirken mit dem Bürgerehrenwappen des Verbandes Duisburger Bürgervereine geehrt. Ohne Menschen, die sich für andere engagieren, würden viele soziale oder kulturelle Aktivitäten nicht stattfinden.
Nur 128 Bürger stimmten bei der Nachwahl in Bruckhausen ab
Kommunalwahl
Am Sonntag machten von 1060 Berechtigten im Stimmbezirk 1002 (Bruckhausen-Ostacker) 128 Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Somit lag die Beteiligung bei der Nachwahl bei 12,08 Prozent. Die SPD behält in der Bezirksvertretung die absolute Mehrheit, die NPD holt 25 Prozent.
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival