Grüne fordern Hilfe für die Wagenburg-Initiative

Grüne und Linke kritisieren die von der Stadt angekündigte Räumungsaufforderung an die Homberger Wagenburg-Initiative. Claudia Leiße, Sprecherin der Grünen-Ratsfraktion: „Nun sollen Fakten geschaffen und die Menschen vom Bauwagenplatz vertrieben werden. Die alternative Wohnform passt wohl nicht ins Bild einer kleinkariert denkenden Verwaltung.“ Die Grünen hätten noch versucht, eine Lösung herbeizuführen, zumal sich Bewohner des Bauwagenplatzes selbst auf die Suche nach einem Ersatzgrundstück gemacht hatten. „Mieter, die ihre Pacht bezahlt und soziokulturelle Projekte angeboten haben, setzt man so nicht vor die Tür. Und nach 20 Jahren an der Ehrenstraße hätten wir erwartet, dass man sie nicht im Regen stehen lässt“, kritisierte Leiße. Mit einem Antrag im Rat am Montag wollen die Grünen die Räumungsklage verhindern und die Stadt auffordern, bei der Suche nach einem Grundstück zu helfen. Laut der Wagenburg-Bewohner gebe es Alternativstandorte. Der IMD fahre jetzt aber eine harte Linie.

Timo Sauer von den Linken findet, dass in Duisburg jeder die Möglichkeit haben sollte, so zu wohnen, wie er will. Am Samstag gibt es eine Tanzdemo am Samstagabend um 19 Uhr vor dem Hauptbahnhof.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE