Großmutters Leben in einer Demenz-WG

Chantal Louis: Ommas Glück, Kiepenheuer & Witsch, 14,99 Euro

Nach einer bedrückenden Episode im Altersheim zieht Edeltraut Karczewski mit 83 in ihre erste WG. Ihre sechs Mitbewohner sind, wie sie, dement. Ihre Enkelin, die „Emma“-Journalistin Chantal Louis, erzählt aus dem WG-Leben ihrer „Omma“. Herausgekommen ist eine Mischung aus Familiengeschichte, einfühlsamer und humorvoller Schilderung des Alltagslebens und Ratgeberbuch. Der Leser erfährt von Walzern im Wohnzimmer und vom immer neuen Kennenlernen am Küchentisch. Von einfühlsamen Betreuerinnen und dem erstaunlichen Personalschlüssel von eins zu drei. Eben von „Ommas Glück“. Das Buch ist auch ein Plädoyer für eine Wohnform, die den Betroffenen ein maximal selbstbestimmtes Leben ermöglicht. Am Ende gibt es einen Infoteil, der alles zum Thema Gründung, Rechtliches und Organisatorisches von Demenz-WGs bündelt.

Das Hörbuch, gelesen von der Kabarettistin Gerburg Jahnke, sei ebenso empfohlen.