Grillo betont die Wichtigkeit der Zuwanderung

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), der Duisburger Unternehmer Ulrich Grillo, hat die Bedeutung der Zuwanderung für die Bundesrepublik betont: „Zuwanderung tut Deutschland gut“, sagte Grillo im Interview mit dem „Deutschlandfunk“. „Das Wachstum, was wir erleben, was wir in den letzten Jahren erlebt haben, was wir hoffnungsvollerweise auch weiter erleben, ist vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Deutschland ohne Zuwanderung überhaupt nicht erreichbar“, so der Duisburger Unternehmer.

Es sei wichtig, die Bürger aufzuklären und ihnen Ängste zu nehmen. „Das ist auch eine Aufgabe der Politik, da hat es vielleicht Defizite in der letzten Zeit gegeben“, so der BDI-Präsident. Die große Mehrheit der Menschen mit Migrationshintergrund sei friedliebend, habe sich gut integriert und trage dazu bei, Deutschland voranzubringen.

Der Chef des Bundesverbands der Deutschen Industrie warnte vehement davor, die jüngsten Attentate in Frankreich zu instrumentalisieren und mit ihnen gegen die Zuwanderung Stimmung zu machen.