Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Geschäftseröffnung

Glücksgefühle und Geistreiches

12.07.2012 | 09:00 Uhr
Glücksgefühle und Geistreiches
Verleger mit Verkäuferambitionen: Sabine und Max Nuscheler.

Duisburg. Wer braucht einen Pflasterstein aus grauem Filz? Welchen Sinn hat ein Mobile aus Papieraufschnitt, Marke Blutwurst? Was nützt ein Plattenspieler aus Pappe mit Stecknadel als Tonabnehmer? Wer diese Fragen mit „niemand“, „keinen“ und „nichts“ beantwortet, der hat wohl keinen Humor oder keinen Stil. Doch der Klimbim-Connaisseur hat’s schwer. Auf der Suche nach feinen Unsinnigkeiten muss er sich meist durch Wälder aus Kunstpflanzen und Wolken von Polyvinylchlorid-Ausdünstungen quälen. Es sei denn, er schaut bei „Onkel Stereo“ vorbei.

Der kleine Laden an der Dellstraße eröffnet am Montag. Dann kann sich der Duisburger endlich mit lustigen Unsinnigkeiten wie einem Atomkraftwerk-Quartett oder Garderoben aus Kinderbüchern eindecken. Sabine und Max Nuscheler haben sich auf 23 Quadratmetern in einem ehemaligen Copy-Shop charmant eingerichtet. „Es gibt solche Schnickschnack-Läden in Hamburg und Berlin an jeder Ecke“, sagt Max Nuscheler. In Duisburg nicht.

Bücher und platten

Aber die beiden Besitzer gehen noch einen Schritt weiter und bieten nicht nur Kleinigkeiten an, die für Glücksgefühle sorgen, sondern auch Geistreiches. Denn seit Jahren führen sie den Salon Alter Hammer, einen „Verlag für Ton und Text“. So bringen sie schon lange gute Musik und Bücher über gute Musik unter die Leute. „Der Laden ist jetzt eine Erweiterung des Ganzen. Vielleicht sogar eine logische, aber ich weiß es nicht genau“, sagt Sabine Nuscheler, während sie sich lachend zwischen handgenähten Kuscheltieren und Frühstücksbrettchen umschaut.

Bücher und Platten im „Onkel Stereo“ stammen nicht nur aus dem eigenen Haus, auch Veröffentlichungen des Ventil-Verlags und von Reprodukt sowie Platten der Labels X-Mist, Dischord, Soul Jazz oder Born Bad stehen in den Regalen. „Wir gehen hier komplett durch die Genres“, sagt Max, was Sabine zur Korrektur zwingt: „Bei uns gibt es nicht ,von Abba bis Zappa !’“ Man einigt sich schließlich auf „subkulturelle Genres“. Auch beim Einkauf von Klimbim schauen sie genau hin. „Wir haben ausschließlich bei Leuten angefragt, die ihre Sachen selbst herstellen und nicht industriell fertigen“, betont Max Nuscheler. So kann bei „Onkel Stereo“ Schnickschnack guten Gewissens verkauft werden. Nur vor einem warnt Max: „Eine seltene Japanpressung der Beatles würde ich nicht auf den Papierplattenspieler legen.“

Zlatan Alihodzic



Kommentare
Aus dem Ressort
"Problemhäuser" in Duisburg stehen offiziell leer
Problemhaus
Die so genannten "Problemhäuser" in den Peschen in Duisburg stehen leer. Am Donnerstagnachmittag ist die letzte rumänische Familie ausgezogen. Vor zwei Wochen hatte die Stadt das Haus für unbewohnbar erklärt. Nun muss der Hauseigentümer sicherstellen, dass das Haus unbewohnt bleibt.
A-59-Sperrung bringt DVG mehr Fahrgäste
ÖPNV
Die Duisburger Verkehrs-Gesellschaft (DVG) profitiert von der Sperrung der A 59: Die Straßenbahnlinie 903 ist besonders gut ausgelastet. Auf dem Teilstück zwischen Hauptbahnhof und Meiderich wurden nach der Sperrung 38 Prozent mehr Fahrgäste gezählt.
Anti-israelische Anrufe an jüdischen Kindergarten geklärt
Nahost-Konflikt
Die Polizei hat im Fall der anti-israelischen Schmähanrufe gegen den jüdischen Kindergarten einen Täter ermittelt. Es soll sich dabei um einen 43 Jahre alten Mann aus Duisburg handeln. Er hat die Taten bereits gestanden. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.
Anwohner entdecken Tagesbruch in Duisburg-Rheinhausen
Tagesbruch
Ein Loch in einer Rheinhauser Straße gibt Anwohnern und Experten derzeit Rätsel auf. Eine Nachbarin hatte den Tagesbruch am Mittwochabend in der Beethovenstraße entdeckt. Eine Spiegelung des Kanals hat bislang keine Erkenntnisse gebracht, am Montag soll die Straße aufgerissen werden.
Lizenz für die Leine
Hundeschule
Hundeschulen und Trainer benötigen ab Freitag eine Genehmigung des Ordnungsamtes. In Duisburgsind 34 gewerbliche Anbieter gemeldet. Doch nur eine Trainerin hat bereits die notwendige Erlaubnis.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Arbeiten unter der A59
Bildgalerie
A59-Sanierung
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten