Gesundheitstests für die Wissenschaft

Das Robert Koch-Institut untersucht anlässlich des bundesweiten Gesundheitsmonitorings regelmäßig die gesundheitliche Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland. Anfang März ist auch ein Untersuchungsteam für die „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) in Duisburg unterwegs. Derzeit lädt das Robert Koch-Institut zahlreiche Familien aus Duisburg zur Teilnahme ein.

Ziel der Studie ist es, Daten zur gesundheitlichen Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu gewinnen. Außerdem interessieren sich die RKI-Wissenschaftler für den Einfluss sozialer Faktoren auf die Gesundheit. Die Ergebnisse können von Ärzten, Wissenschaftlern und der Gesundheitspolitik genutzt werden, um die gesundheitliche Lage von Kindern und Jugendlichen in Deutschland einschätzen und verbessern zu können. An der Studie kann nur teilnehmen, wer eingeladen wird. Das ist vor allem Nachwuchs, der schon einmal untersucht wurde. Zusätzlich werden neue Teilnehmende durch ein Zufallsverfahren über die Einwohnermeldeämter ausgewählt. Die Teilnahme ist freiwillig.