Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Friedhofskultur

Garantiert gepflegte Grabstätten

01.11.2012 | 09:00 Uhr
Der Memoriam-Garten auf dem Waldfriedhof in Duisburg-Wanheimerort.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg. Vor gut zwei Jahren wurde der erste Memoriam-Garten auf einem Duisburger Friedhof eröffnet , heute folgt der zweite: bester Beweis für ein Konzept, das offenbar ankommt.

Auf dem Waldfriedhof hat es mit einer überschaubaren Fläche begonnen, die sieben Friedhofsgärtner 2010 in ihre Obhut nahmen. „Wir wollten etwas am Friedhof ändern, einen Friedhof anlegen, wie wir Gärtner ihn uns vorstellen“, sagt eine von ihnen, Tanja Schurig. Hintergrund ist ein Wandel in der Einstellung der Menschen zum Friedhof: Weniger Pflegeaufwand sei erwünscht, Ältere wollten die spätere Belastung für ihre Kinder möglichst klein halten.

Aus dieser Idee entstanden ist ein Friedhofsteil, der seinesgleichen sucht: gepflegte Rasenflächen und geschwungene Wege, in der Mitte Wasserspiele, Grabflächen für Urnen wie Särge, gegliedert durch Trockenmauern, die wiederum Grabflächen umfassen, Bänke in Sonnen- und Schattenlagen, und der Pflegezustand der parkähnlichen Anlage – den die sieben Gärtner gewährleisten – wäre mit „perfekt“ untertrieben umschrieben.

Garantierte Grabpflege für 20 Jahre

Video
Der Beruf des Friedhofsgärtners ist in Gefahr. Sebastian Dierssen vom Hagener Fachbetrieb für Friedhof und Garten Dierssen erklärt, warum.

Schlichter Grabstein oder ein Meisterwerk der Steinmetzkunst, Partnergrabstein oder ein Stein für mehrere Verstorbene – individuelle Wünsche und Möglichkeiten sind im Konzept fest verankert. Ein erheblicher Teil der Grabstätten – die durchweg ohne Abgrenzung sind – ist bereits verkauft, fast jede zweite wird zu Lebzeiten erworben.

Und hat natürlich ihren Preis. Von der Stadt wird das Grab erworben, von den Gärtnern die garantierte Grabpflege für 20 Jahre nach der Bestattung sowie die Pflege zu Lebzeiten. Knapp 2900 Euro kostet die billigste Variante. Eine Treuhandstelle sorgt dafür, dass die Gärtner ihr Geld über Jahrzehnte bekommen, und gewährleistet die Pflege im Memoriam-Garten, wenn es den einen oder anderen Gärtnerbetrieb nicht mehr geben sollte.

Heute um 14 Uhr wird der zweite Memoriam-Garten am Friedhof Trompet mit einer Lichter-Show, Führungen, Kaffee und Kuchen eröffnet.

Willi Mohrs



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger DGB gegen Waffen in Kriegsgebiete
Antikriegstag
Der DGB Niederrhein erinnerte zum Antikriegstag im Duisburger Rathaus an die Opfer und das Leid der beiden Weltkriege. Dabei sprach sich die Bezirksvorsitzende Angelika Wagner gegen die geplanten Waffenlieferungen in Kriegsgebite aus: „Waffen sind nicht die richtige Antwort“, sagte sie.
Die Fledermaus jagt an der Duisburger Regattabahn
Tiere
Ein gutes Auge und Geduld muss man haben, um abends die Fledermäuse auf der Jagd zu sehen. Naturschützer der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet bieten Führungen, auch zum Parallelkanal der Duisburger Regattabahn. Gute Dienste leistet dann auch ein Fernglas – und ein Fledermaus-Detektor.
DRK eröffnet Secondhand-Laden in Duisburg-Kasslerfeld
Kleiderladen
Das Deutsche Rote Kreuz hat in Kasslerfeld den ersten Laden mit gebrauchter Kleidung eröffnet. Er ist der erste seiner Art in Duisburg. Schon am ersten Tag kauften Kunden fleißig ein. T-Shirts und Tops gibt es schon ab einem Euro. Bei Erfolg sollen weitere Geschäfte in der Stadt folgen.
Wer wird Duisburger Sportler des Jahres - Stimmen Sie mit ab
Sportlerwahl
Sie entscheiden mit, wer am 21. November bei der Duisburger Sportschau als Sportler des Jahres geehrt wird. Stimmen Sie ab 1. September bei unseren Votings mit ab: Wer wird Sportler des Jahres? Wer Sportlerin? Und wer gewinnt in den Kategorien Trainer und Mannschaft?
66 neue Kollegen als Verstärkung für die Duisburger Polizei
Polizei
Das Duisburger Polizeipräsidium begrüßte am Montag 66 neue Kollegen. Gleichzeitig wechselten sieben Beamte in andere Dienststellen oder in den Ruhestand. Das bedeutet netto ein kräftiges Plus von 59 Kräften. „Das sind mehr als wir erwartet hatten. Wir sind mit der Zuteilung sehr zufrieden“, sagte...
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball