Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Stadtgespräch

Funkstille bei den Parteien - oder: Lasst Magnolien blühen

29.12.2012 | 15:00 Uhr
Funkstille bei den Parteien - oder:  Lasst Magnolien blühen
Foto: Rainer Helbig

Duisburg . Das Jahr 2012 sollte für einen Neuanfang stehen, so wollten es die Bürger, die CDU-OB Sauerland abwählten. Doch die Monate danach brachten dann eher negative Schlagzeilen.

Pfusch in der Mercatorhalle, Sorgen beim Lehmbruck-Museum, Streit um Personalgekungel, Spardebatten und ihre Beschlüsse, Krise beim MSV. Duisburger Höhepunkte wie 500 Jahre Mercator oder 100 Jahre Stadttheater hatten es da schwer, wenngleich großartige Momente wie die Akzente-Eröffnung am Rathaus oder das Open-Air-Konzert zum Theatererjubiläum in Erinnerung bleiben.

Dem Jahr 2013 ergeht es hoffentlich so wie den 21 Magnolienbäumen, die auf der Bahnhofsplatte an die Opfer der Loveparade erinnern und jetzt noch dürr und blattlos in ihren Kübeln stehen. Sie sollen im Frühjahr blühen, gelten als Zeichen des Lebens, des Aufbruchs. Sie sind ein wohl gewähltes Signal, für ein Gedenken, aber auch für die Zukunft.

Allerdings, diese Zukunft muss gestaltet werden. Dazu braucht es Persönlichkeiten und Menschen. In den Vierteln, in Initiativen – also überall, aber es braucht sie auch an den wichtigen Schnittstellen, in Institutionen, in Firmen, im Rathaus, in der Politik. Doch gerade bei der Politik reduziert sich das „Politik machen“, also das „möglich machen“, auf das Alltagsgeschäft ehrenamtlicher Stadtverordneter, die sich im Rat durch Vorlagen kämpfen müssen. Das ist oft beschränktes Tun.

Kommentare
30.12.2012
20:51
Funkstille bei den Parteien - oder: Lasst Magnolien blühen... Die Kommentare sind eindeutig...!
von JoachimMutz | #15

Nutzen wir die Zeit VOR dem Jahreswechsel, ziehen wir BILANZ!

1. Sind die Hofberichterstatter auf einem besseren Weg, der Politik den Spiegel...
Weiterlesen

1 Antwort
Funkstille bei den Parteien - Frau MP Kraft ist auch in Duisburg gefordert
von rheinruhrbeobachter | #15-1

"Die Ministerpräsidenten Hannelore Kraft fordert mehr Anstand und Respekt gegenüber Amtsträgern ein - ahnt sie da was???"
Sicherlich ahnt die Frau MP Kraft etwas; nur ahnen reicht nicht;

Frau MP Kraft muss ihren Parteifreunden in NRW, insbesondere auch Duisburg deutlich sagen, welche Werte diese als Politiker und Amtsträger mit SPD Parteibuch gegenüber dem Bürger vertreten müssen, um als Sozialdemokraten in der Bevölkerung glaubwürdig zu sein.

Funktionen
Aus dem Ressort
Blitzer vor A40-Rheinbrücke ist ab Montag scharf geschaltet
Blitzer
Die neue Blitzanlage vor der Duisburger A40-Brücke in Richtung Essen ist ab Montag in Betrieb. Er soll der Stadt 955 000 Euro pro Jahr bescheren.
Fernbusse starten nun hinter dem Duisburger Hauptbahnhof
Fernbusse
Wegen des Baus eines Hotels fahren Fernbusse jetzt in Neudorf ab. Eine Übergangslösung bis der neue, endgültige Standort fertig ist.
Die ersten ISAR-Helfer kehren aus Nepal zurück
Erdbeben
Ein erstes ISAR-Team kommt heim – die Suche nach Verschütteten in Nepal ist beendet. Die Hilfsorganisation bleibt aber, um Hilfsgüter zu verteilen.
Lustige Lesung mit MSV-Legende Michael Tönnies
Fußball
Der frühere MSV-Stürmer Michael Tönnies und Buchautor Jan Mohnhaupt begeistern bei einer Lesung die 150 Zuhörer im prall gefüllten „Djäzz“.
Aufzug für U-Bahn-Fahrer am König-Heinrich-Platz dauerkaputt
Verkehr
Seit Wochen ist der Aufzug am König-Heinrich-Platz in Duisburg defekt. Wann er wieder benutzt werden kann, ist völlig offen.
Fotos und Videos
2:1 Sieg gegen Münster
Bildgalerie
MSV
NRW-Meisterschaft im Bodybuilding
Bildgalerie
Bodybuilding
Steinhof
Bildgalerie
Kaffee und Kuchen
article
7431482
Funkstille bei den Parteien - oder: Lasst Magnolien blühen
Funkstille bei den Parteien - oder: Lasst Magnolien blühen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/funkstille-bei-den-parteien-oder-lasst-magnolien-bluehen-id7431482.html
2012-12-29 15:00
Duisburg