Fünfköpfige Familie flüchtet sich bei Wohnungsbrand in Duisburg auf Balkon

Zu zwei Bränden ist die Feuerwehr Duisburg in der Silvesternacht ausgerückt.
Zu zwei Bränden ist die Feuerwehr Duisburg in der Silvesternacht ausgerückt.
Foto: Stephan Eickershoff/ Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Duisburger Feuerwehr hat an Silvester eine fünfköpfige Familie aus einem mehrstöckigen Haus in Wanheimerort gerettet. Auch in Mittelmeiderich brannte es.

Duisburg.. Zu zwei Bränden ist die Duisburger Feuerwehr am Silvesterabend und Neujahrsmorgen ausgerückt.

Gegen 18.50 Uhr ging bei der Leitstelle der erste Alarm ein: An der Fischerstraße brannte es in dem dreistöckigen Wohnhaus, das Treppenhaus war schon völlig verqualmt. Der Fluchtweg für die Familie war versperrt. Die beiden Erwachsenen und die drei Kinder – zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren sowie ein vierjähriger Junge – hatten sich im Dachgeschoss auf den Balkon geflüchtet, saßen dort fest und riefen um Hilfe. Im zweiten Obergeschoss quoll dichter Rauch aus den Fenstern.

Die Feuerwehr rettete die Familie über eine Drehleiter und mit Schutzhauben durch das Treppenhaus. Alle fünf blieben weitgehend unverletzt, wurden aber nach einer ersten Untersuchung durch den Notarzt wegen möglicher Rauchvergiftungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer in der Wohnung hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle, so dass nach einer Stunde wieder abrücken konnten. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist der Brandherd vermutlich im Schlafzimmer der 43-jährigen Wohnungsinhaberin entstanden. Die Polizei entnahm der Frau, die offenbar betrunken war, eine Blutprobe. Die Ermittlungen dauern an.

Erheblicher Sachschaden bei Brand in Mittelmeiderich

Gegen 3.15 Uhr am Neujahrsmorgen kam es zu einem Brand auf der Bleibtreustraße in Mittelmeiderich. Dort waren laut Feuerwehr offenbar abgestellte Müllbehälter in einer Hofzufahrt in Brand geraten. Durch die Brandeinwirkung brannte an der Rückfront des Hauses auch die Wärmedämmung und es kam zu einem nicht unerheblichen Schaden an der Außenfassade.

Die Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten der Flammen im Hausinneren. Bewohner wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist auch in diesem Fall noch unklar. (we)