Fünf Raubüberfälle

Die Polizei ermittelt derzeit in fünf Raubfällen, die sich allesamt am vergangenen Wochenende ereigneten – allein vier davon am Samstag.

In der Nacht auf Samstag rissen gegen 1.30 Uhr auf der Hochfeldstraße in Alt-Homberg zwei Unbekannte einem 19-Jährigen das Handy aus der Hand. Mit der Beute flüchteten die Räuber Richtung Friesenplatz. Täterbeschreibung: 1.) 1,65 m, schlank, Kinnbart, braune Lederjacke, dunkle Jeans, dunkle Schuhe. 2.) 1,70 m, dunkle gelockte Haare, braune Stoffjacke, schwarze Jogginghose und weiße Turnschuhen.

Gegen 5.30 Uhr am Samstag bedrängten dann zwei Männer (29, 24) auf der Charlottenstraße in der Altstadt einen 22-Jährigen und raubten dessen Geldbörse. Die Polizei konnte beide alkoholisierten Täter stellen und festnehmen. Den Betrunkenen wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Nach den Vernehmungen führte der Staatsanwalt beide dem Amtsrichter vor, der Haftbefehle erließ.

Am Samstagabend um kurz vor 21 Uhr rissen zwei unbekannte Männer auf der Weseler Straße in Marxloh einen 34-Jährigen zu Boden und zogen Bargeld aus seiner Hosentasche. Das Duo flüchtete zu Fuß in Richtung Schwelgernpark. Beschreibung: 1.) 1,70 m, schlank, schwarze Haare, schwarze Jeans, dunkle Jacke, weiße Turnschuhen. 2.) 1,85 m, schlank, trug eine dunkle „Bomberjacke“.

Auf der Heuserstraße im Dellviertel wurde am Samstag um kurz vor 22 Uhr einem 17-Jährigen von einem unbekannter Täter das Handy entrissen. Mit der Beute flüchtet der Unbekannte in Richtung Sonnenwall. Beschreibung: 17 bis 18 Jahre, schwarze Haare, dunkel bekleidet.

Mit Messer bedroht

Am späten Sonntagabend gegen Mitternacht wurde dann noch in Hüttenheim auf der Straße Im Stuppert ein 40-Jähriger beim Ausführen seines Hundes von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht. Als der Hund erschien, flüchtete der Täter ohne Beute. Beschreibung: 25 Jahre, graue Kapuzenjacke, blaue Jeans und schwarze Turnschuhe.

In allen Fällen nimmt die Polizei Hinweise entgegen unter: 0203/2800.