Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Tierpark

Führungen zeigen den Zoo als Arche Noah

17.09.2012 | 18:37 Uhr
Die Fossa gehören zu den gefährdeten Tierarten.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. So schön er aussieht, so gefährdet ist er, der Fossa, das größte Raubtier der Insel Madagaskar . Um so wichtiger, dass sich der Zoo Duisburg gemeinsam mit anderen Tierparks um den Fortbestand kümmert. Zoos haben längst eine Funktion, wie sie einst die Arche Noah hatte.

„Der Zoo als Arche Noah“ lautet denn auch der Titel zweier Führungen am Sonntag, 23. September, um 12 und 14 Uhr im Zoo am Kaiserberg. Zu zahlen ist nur der normale Eintritt. Treffpunkt ist der Haupteingang. Die Teilnehmeranzahl ist auf je 25 Personen begrenzt. Anmeldungen bis zum 21. September, 14 Uhr, per E-Mail an zentrale@zoo-duisburg.de (Stichwort: „Arche Noah“).

Seltener Fossa-Nachwuchs im Zoo Duisburg...

 



Kommentare
18.09.2012
07:42
Führungen zeigen den Zoo als Arche Noah
von shayne | #1

Sicherung des Fortbestandes?! Ja, klar! ...um die Nachzucht dann an dubiose Tierhändler weiterzugeben... Und was hat die "gerettete" Art davon, weiter hinter Gittern zu sitzen?!?! Auf der Arche blieben die Tiere nicht ihr Leben lang gefangen! ....aber so kann man sich das Geschäft mit dem Tier-Knast schönreden!

Und der Vergleich zum Alten Testament ist schon ziemlich anmaßend! (...ähnliche Äußerungen gegenüber den heiligen Schriften anderer Glaubensgemeinschaften hätten wohl schon einen Großbrand auf der Mülheimer Str. ausgelöst....)

2 Antworten
Ist dir das Frühstücksei angebrannt?
von Shinji-Chibi | #1-1

Oder warum hast du so schlechte Laune, shayne?
Ohne Zoo würdest du wahrscheinlich von vielen Tieren nicht einmal wissen, das es sie gibt. Man schützt nur, was man auch kennt. Die Probleme die es jeweils vor Ort in den natürlchen Lebensräumen (oder was davon noch über ist) der Arten gibt ist wieder ein anderes Kapitel.

Übrigens: Die Arche Noah gehört zu den gemeinsamen Überlieferungen der drei Monotheistischen Religionen. ;)

Führungen zeigen den Zoo als Arche Noah
von shayne | #1-2

"Frühstücks-Ei" ist ziemlich bedenklich, wenn man behauptet "tierlieb" zu sein.... (nicht wegen des Ei´s an sich, sondern eher wegen der glücklichen Legehennen un der der industriell unbrauchbaren männlichen Küken, die lebendig in den Schredder gehen...)

Dass "nur geschützt wird, was man auch kennt" ist sogar eines der wenigen Argumente, die man pro Zoo gelten lassen kann.... auch wenn man heutzutage Tiere auf vielfältige andere Weise kennenlernen kann! ....dann aber nicht eingesperrt und verhaltensgestört...

Und wenn die "Arche Noah-Geschichte" auch in gewissem anderen Religionskreis auch so hoch gehalten wird, hoffe ich, dass kein Internet-Film drüber veröffentlicht wird... und gern genommener Anlass zum weniger stillen Protest wäre.... Noah selbst scheint in manchen (schein)heiligen Schriften ja auch ein Problem mit Ungläubigen gehabt zu haben....

Aus dem Ressort
Duisburger Gruselhaus "Hotel Albtraum" eröffnet an Halloween
Gruselhaus
Daniela und Michael Driske laden am morgigen Freitag ab 18 Uhr wieder in ihr Gruselhaus auf dem Logport-Gelände in Duisburg ein. Sie und ihre rund 100 Helfer hoffen auf einen neuen Besucherrekord in ihrem "Hotel Albtraum". Der Erlös wird wie immer komplett an karitative Einrichtungen gespendet.
Duisburger Volksbank bleibt in der Innenstadt
Wirtschaft
Die Volksbank Rhein-Ruhr verlegt zwar ihre Zentrale im kommenden Jahr von der Düsseldorfer Innenstadt in den Innenhafen und bezieht dort das ehemalige Alltours-Gebäude. Doch die City soll nicht verwaist bleiben. Das Kreditinstitut will eine City-Filiale in dem geschlossenen Rosenthal-Porzellanladen...
DNA-Spur führte nach 16 Jahren zu mutmaßlichem Sexualtäter
Prozess
Ein damals 19-jähriger Duisburger soll 1998 eine 75-Jährige missbraucht haben. Damals hatte der Vergewaltiger die Frau gezwungen ihn nach der Tat mit einem Taschentuch zu säubern. Jetzt konnten die DNA-Spuren aus dem Taschentuch einer Person zugeordnet werden. Die Frau ist inzwischen verstorben.
Expertenanhörung zu Talke-Gefahrstofflager in Duisburg
Gefahrstofflager
Zu einer Expertenanhörung lädt die Bezirksregierung am kommenden Montag und Dienstag alle interessierten Duisburger in die Rheinhausen-Halle ein. Dann diskutieren Experten alle Fragen zum Talke-Gefahrstofflager. Die Bürgerinitiative lädt am Montag um 8.30 Uhr zur Kundgebung gegen das Projekt ein.
Vor Duisburger Privatschule staut sich der Autoverkehr
Straßenverkehr
Fast täglich steht Michael Schmidt auf dem Heimweg von seinem Arbeitsplatz vor der privaten St.-George’s School im Stau. Dienstpersonal und Eltern, die die Kinder abholen, blockieren die ganze Straße. Über Lösungsmöglichkeiten für das Problem diskutierte er jetzt mit Schulleiter Robert Troilett.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Rundgang durch Beeck
Bildgalerie
Stadtteile