Führung in Form einer Performance

Schon während der Ausstellungseröffnung zeigte sich, dass das Interesse an den Werken von Albert Franz in der Cubus-Kunsthalle groß ist. Um eine tiefere Auseinandersetzung mit den Arbeiten des Konzeptkünstlers zu ermöglichen, lädt die Kunsthalle am heutigen Samstag, 15 bis 17 Uhr, zu einer öffentlichen interaktiven Führung und zum Künstlergespräch ein.

Die Führung durch den Künstler bietet eine intensive Einführung in das Werk und schildert die Entstehung und Darstellung der Entwicklung des speziellen Gestaltungskonzeptes. Albert Franz wird dies in Form einer Performance gestalten und die Besucher in einen interkommunikativen Austausch zwischen Werk, Musik, Künstler und Publikum einbeziehen. Dabei liegt der Fokus auf einem einzelnen Werk: „Paranoid Android“, 120 x 600 cm groß.

Der Künstler – seit über 30 Jahren als Psychiater, Psychosomatiker und Psychotherapeut tätig – und die Besucher werden sich im Anschluss an eine meditative Einstimmung gemeinsam auf Musik konzentrieren und dabei das Werk auf sich wirken lassen. Anschließend wird es die Gelegenheit geben, über psychophysische Ausnahmezustände, Grenz- und Entgrenzungserfahrungen zu sprechen. Die Teilnahme ist frei.