Forum Familienunternehmen tagt bei Haniel

Das 25. Forum Familienunternehmen findet am 22. Januar bei Haniel in Ruhrort statt, diesmal zu dem Thema „Nachfolge ohne Nachfolger“. Unter anderem sollen vor allem die folgenden Fragen beantwortet werden: Womit muss sich eine Gesellschafterfamilie befassen, wenn sie sich mit dem Gedanken trägt, das eigene Familienunternehmen in die Verantwortung neuer Eigentümer zu übertragen? Auf welche Herausforderungen können Käufer treffen, wenn sie in ein Familienunternehmen investieren möchten? Zudem wird auf das Thema „Stiftung als Nachfolgelösung“ eingegangen.

Neben den Praxisbeiträgen von Franz M. Haniel), Dr. Florian Funck (beide Franz Haniel & Cie) und Stephan Schulte-Frankenfeld (ehem. Gloria-Feuerlöscher) werden Prof. Dr. Kay Windthorst und Dr. Tom A. Rüsen einen Einblick in Herausforderungen und Möglichkeiten der Nachfolge ohne Nachfolger geben.

„Die Planung der Nachfolge ohne Nachfolger ist ein Thema, mit dem sich jede Unternehmerfamilie beschäftigen sollte“, so Rüsen, geschäftsführender Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen. „In der Praxis erleben wir jedoch häufig eine Tabuisierung dieses Themas. Dem will das WIFU Abhilfe schaffen.“ Unter dem Slogan „Suche Rat unter Gleichen!“ behandelt das Forum auf jeder Veranstaltung eine typische Fragestellung von Familienunternehmen.