Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Thyssen-Krupp

Fortbildung mit Ausblick

19.07.2012 | 16:49 Uhr

Duisburg.   Eine etwas außergewöhnliche Fortbildung haben jetzt Mitarbeiter bei Thyssen-Krupp in Duisburg absolviert. Sie durchlaufen eine Ausbildung um dann in luftiger Höhe selbst Arbeiten an ihren Anlagen durchzuführen.

 

WAZFotoPool

Empfehlen
Kommentare
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke
Fan-Jubel und Autokorso in Duisburg
Bildgalerie
Public Viewing
Aus dem Ressort
Razzia von Polizei und Ordnungsamt gegen United Tribuns
Rocker
Im Kampf gegen kriminelle Gangs aus dem Rocker-Milieu haben Polizei und Ordnungsamt am Freitagabend Treffpunkte der United Tribuns in Duisburg kontrolliert. Rund 100 Kräfte sind an dem Einsatz beteiligt. Wegen Verstößen gegen das Gaststättengesetz schloss das Ordnungsamt ein Lokal mit sofortiger...
Razzia von Polizei und Ordnungsamt gegen United Tribuns
Rocker
Im Kampf gegen kriminelle Gangs aus dem Rocker-Milieu haben Polizei und Ordnungsamt am Freitagabend Treffpunkte der United Tribuns in Duisburg kontrolliert. Rund 100 Kräfte sind an dem Einsatz beteiligt. Wegen Verstößen gegen das Gaststättengesetz schloss das Ordnungsamt ein Lokal mit sofortiger...
Viele Duisburger müssen während des WM-Finales arbeiten
Fußball-WM
Ganz Duisburg fiebert dem WM-Finale entgegen. Während sich wieder viele zum Rudelgucken verabreden, müssen andere wie Straßenbahnfahrer Johann Vogt arbeiten. Das muss Ezequiel Alaniz nicht. Der Industriemechaniker bei Thyssen-Krupp stammt aus Buenos Aires und hofft auf einen Sieg der Argentinier.
Chaplin-Film im Duisburger Sommerkino beglückt die Besucher
Film
Ein wunderbarer Abend im Stadtwerke-Sommerkino mit Charlie Chaplins Meisterwerk „Lichter der Großstadt“ und den in Gala-Form auftrumpfenden Duisburger Philharmonikern verzauberte die 1000 Besucher, die mit stehenden Ovationen dankten.
Bombenentschärfung innerhalb von 28 Minuten in Duisburg
Fliegerbombe
Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat erneut eine Fliegerbombe in Duisburg entschärft. Ein Routinefall für den Sprengmeister, der innerhalb 28 Minuten den Zünder der 250 Kilogramm schweren Bombe demontiert hatte. Insgesamt wurden 1000 Anwohner gebeten die Wohnungen zu verlassen.