Feuerwehr löscht Brand in Duisburger Mehrfamilienhaus

Mit einer Drehleiter erreichte die Duisburger Feuerwehr von außen die Dachgeschoss-Wohnung an der Landwehrstraße.
Mit einer Drehleiter erreichte die Duisburger Feuerwehr von außen die Dachgeschoss-Wohnung an der Landwehrstraße.
Foto: Stephan Eickershoff/Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Gebrannt hat es in der Nacht zu Donnerstag in einer Ruhrorter Wohnung. Verletzt wurde bei dem Brand nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Duisburg.. Eine Küche hat am Mittwochabend gegen 23 Uhr in der Dachgeschoss-Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Landwehrstraße in Ruhrort gebrannt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Als die Feuerwehr eintraf, befanden sich keine Personen mehr in der Wohnung. Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag erklärte, löste ein technischer Defekt im Kühlschrank den Brand aus.

Nachdem die Feuerwehrmänner das Feuer in dem 3,5 geschossigen Gebäude gelöscht hatten, kontrollierten sie die Brandstelle noch mit einer Wärmebildkamera, um mögliche Glutnester zu finden. Insgesamt waren zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, ein Zug der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen und ein Notarzt mit zusammen 35 Kräften beteiligt. Nach einer halben Stunden konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.