Feuerwehr-Einsatz nach Ozon-Unfall im Duisburger Delfinarium

Im Technikbereich des Duisburger Delfinariums ist es am Morgen zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Zoomitarbeiter verletzt worden ist.
Im Technikbereich des Duisburger Delfinariums ist es am Morgen zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Zoomitarbeiter verletzt worden ist.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Durch einen Bedienfehler war aus einer Anlage im Zoo-Delfinarium Ozon ausgeströmt. Eine Mitarbeiterin wurde bewusstlos und kam ins Krankenhaus.

Duisburg.. Mit elf Fahrzeugen eilte die Feuerwehr am Mittwochmorgen zum Zoo Duisburg wegen eines Ozon-Austritts. Der Dekontaminationszug und alle anderen konnten aber schnell wieder abrücken.

Im Delfinarium war es bei Arbeiten an der Wasseraufbereitungstechnik „nach einem kleinsten Bedienfehler“, so Zoodirektor Achim Winkler, zu dem Ozon-Austritt gekommen. Ein Warngerät habe nicht angeschlagen, weshalb eine Mitarbeiterin Ozon einatmete.

Kollegen trugen die Bewusstlose an die frische Luft. wo sie schnell wieder zu sich kam. Zoodirektor Winkler berichtet, dass seine Mitarbeiterin „wieder auf dem Damm ist“ und bald aus dem Krankenhaus entlassen werde. (aka)