Feuerteufel in Duisburg-Neudorf – zwei Autos brannten

Die Polizei fahndete Mittwochnacht nach einem Brandstifter, der zwei Autos in Neudorf angezündet hatte.
Die Polizei fahndete Mittwochnacht nach einem Brandstifter, der zwei Autos in Neudorf angezündet hatte.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Polizei setzte Mittwochnacht zur Fahndung sogar einen Hubschrauber ein, konnten den oder die Täter aber nicht: Unbekannte hatten in Neudorf zwei Autos auf dem Parkplatz eines Gebrauchtwagenhändlers angezündet. Sachschaden: 20.000 Euro.

Duisburg.. In der Nacht auf Mittwoch standen zwei Autos auf dem Parkplatz eines Gebrauchtwagenhändlers auf dem Sternbuschweg in Neudorf in Flammen. Gegen 2 Uhr rückte die Feuerwehr aus und löschte den Brand. An den Fahrzeugen (ein Jaguar, ein Kia Carnival) entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Zeugen sahen zwei Personen, die vom Tatort flüchteten. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei, die sogar einen Hubschrauber einsetzte, entkamen die Täter. Diese werden von den Augenzeugen wie folgt beschrieben: 18-25 Jahre, 1,70 m groß, dunkel gekleidet. Einer war bekleidet mit blauer Jeans, dunklem Kapuzenpullover und dunklen Schuhen. Er trug einen Rucksack.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11, dass die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat, entgegen unter der Telefonnummer: 0203/2800.

Ende 2011 beschäftigte eine Serie von Brandanschlägen auf Autos in Duisburg die Polizei und die Feuerwehr. 2012 war zuvor „nur“ ein Auto angezündet worden: Mitte Januar ging um etwa 18.50 Uhr ging auf der Ottostraße in Hochheide ein geparkter Opel Corsa in Flammen auf.