Feuer macht Gewächshaus in Duisburg-Duissern zu Ruine

Ein Feuer hat ein Gewächshaus mit alten Kutschen in Duisburg-Duissern bis auf die Grund-Pfeiler zerstört.
Ein Feuer hat ein Gewächshaus mit alten Kutschen in Duisburg-Duissern bis auf die Grund-Pfeiler zerstört.
Foto: Stefan Eickershoff, Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein Gewächshaus in Duisburg-Duissern ist in der Nacht zu Sonntag bei einem Feuer komplett niedergebrannt. Die Löscharbeiten waren aufwändig.

Duisburg.. Bei einem Feuer ist in der Nacht zu Sonntag ein größeres Gewächshaus in Duisburg-Duissern niedergebrannt. Gegen 1.20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Bei dem Brand drohten auch Propangasflaschen zu explodieren.

Der Ort des Geschehens lag an der Straße Auf dem Ruhrdeich, in der Nähe eines Kletterparks und eines Wohnhauses. Die Feuerwehr rückte mit 35 Leuten von der Berufs- und der freiwilligen Feuerwehr aus. Die Brandbekämpfung sei aufwändig gewesen, hieß es bei der Feuerwehr. Letztlich sei es gelungen, die in der Scheune gelagerten Propangasflaschen zu kühlen und so eine Explosion zu verhindern.

Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Sonntagmorgen. Erst um 9.30 Uhr meldete die Feuerwehr den Brand als gelöscht. In dem Scheune waren offenbar auch alte Pferde-Kutschen geparkt. Zur Brandursache gab es am Vormittag keine Einschätzungen bei der Feuerwehr. Die Polizei ermittelt. (dae/WE)