Das aktuelle Wetter Duisburg 20°C
Stromausfall

Feuer im Arbeitsamt und Stromausfall in Duisburg-Duissern

08.06.2012 | 17:17 Uhr
Feuer im Arbeitsamt und Stromausfall in Duisburg-Duissern
In Duissern brannte der Keller des Arbeitsamtes. Der Brand verursachte einen Stromausfall. Personen wurden nicht verletzt.Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.   Den Freitagmittag mussten rund 5000 Haushalte in Duisburg-Duissern ohne Strom verbringen. Grund war eine Störung der zuständigen Netzstation. Außerdem brannte der Keller des Arbeitsamtes und setzte das Arbeitsamt selbst, die Ampelanlage sowie die gegenüberliegende Straßenseite außer Gefecht.

Ein großer Stromausfall setzte Freitagmittag halb Duissern außer Gefecht. In circa 5.000 Haushalten blieb das Mittagessen kalt, der Computer dunkel. Wie die Stadtwerke nun bekanntgaben, war die Ursache vermutlich eine Störung der Netzstation am Otilienplatz. Die Entwarnung kam eine Stunde später. Dann hatten die Fachleute der Stadtwerke die betroffenen Haushalte auf einen anderen Netzabschnitt umgeschaltet. Wie Thomas Nordiek, Pressesprecher der Stadtwerke Duisburg mitteilte, sei die genaue Ursache noch nicht geklärt.

Auch wenn es nahe liegen mag, mit dem Brand im Arbeitsamt hatte der große Stromausfall nichts zu tun, dort wurde gegen 12.20 Uhr ein Feuer im Keller gemeldet. Als die Einsatzkräfte der nahen Wache eintrafen, qualmte es bereits dickschwarz aus dem Keller. Zu dem Zeitpunkt waren die Beschäftigten und die Besucher aber schon im Freien, so dass keiner mehr gerettet werden musste.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Dieselgenerator in Flammen geraten. Dieser war wahrscheinlich auch verantwortlich für den Stromausfall im Arbeitsamt, in den Häusern der gegenüberliegenden Straßenseite und an der Ampelanlage der Kreuzung Aakerfährstraße/Schlegtandalstraße. Die Löscharbeiten dauerten etwa eine Stunde. Für diese Zeit sperrte die Polizei die Wintgensstraße in beiden Fahrtrichtungen.



Kommentare
08.06.2012
23:14
Feuer im Arbeitsamt und Stromausfall in Duisburg-Duissern
von Gruenkohl7 | #1

Arbeitsamt? Heißt der Bunker im Neusprech nicht Servicecenter der Arbeitsagentur? Und ach ja, die Arbeitslosen von einst, das sind ja heute alles "Kunden"...

Einfach herrlich!

1 Antwort
Feuer im Arbeitsamt und Stromausfall in Duisburg-Duissern
von Grandpa.Eliot | #1-1

Haben die sich da heiss gearbeitet ?????????????????

Aus dem Ressort
„Tag der Pflege“ in Duisburg
Pflege-Berufe
Die klassischen Vorstellungen eines Pflegers – beim Essen und im Bad helfen – sind unzureichend. „Unsere Azubis müssen über Krankheitsbilder und Arzneimittelkunde Bescheid wissen“, erklärt Gabriele Tenbrink, stellvertretende Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Oberhausen.
Duisburger SPD stimmt für Daniela Lesmeister als Dezernentin
Dezernentenwahl
Ende September wählt der Duisburger Rat den Nachfolger von Rechtsdezernent Wolfgang Rabe. Die Zeichen mehren sich, dass künftig endlich wieder eine Frau mit in der Dezernentenrunde im Rathaus sitzt. Denn auch die SPD hat sich für Daniela Lesmeister ausgesprochen.
Russland-Sanktionen der EU treffen auch Duisburger Firmen
Wirtschaft
Auch lokale Unternehmen machen Geschäfte mit Russland. Die Maßnahmen aus Brüssel gegen das Land haben nun für manche Betriebe Einbußen zur Folge. Noch ist die Lage laut der Niederrheinischen IHK nicht dramatisch – das könnte sich aber ändern, wenn Russland „irrational“ reagiere.
Flüchtlinge sollen nur kurz im Duisburger Landesasyl bleiben
Asyl
Freitag informieren die Behörden Anwohner über die Landeseinrichtung für Asylbewerber im ehemaligen St. Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl. Die Einrichtung ist als Zwischenlösung geplant. Die ankommenden Asylbewerber sollen dort zwei Tage bis eine Woche bleiben und dann verteilt werden.
Duisburger Viertklässler ermahnen ertappte Temposünder
Blitzmarathon
Neun Kinder der Duisburger Mozartschule überwachten am Donnerstagvormittag im Rahmen des Blitzmarathons den Verkehr vor ihrem Schulgebäude in Neudorf. Die Aktion kam bei den Polizisten aus der vierten Klasse und den Autofahrern prima an.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Blitzmarathon in Duisburg
Bildgalerie
Blitzmarathon
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile