Festival mit Kinderliedern ab 20. Januar

Das Kindermusikfestival „Kinder-Lieder-Landschaft“ läuft wieder vom 20. bis 25. Januar am Niederrhein und in Duisburg. Angestoßen und organisiert wird es von Helmut Meier, Kinderliedermacher, Kabarettist, Autor und Komponist. „Es gibt viele Musiker, die gute Kinderlieder schreiben und spielen. Ihre Lieder sind oft nur in der Region bekannt, in der sie leben, und dort werden sie meistens als einzige, eher zufällig vorhandene Alternative zu den durch das Fernsehen bekannten Liedern gesehen.“ Das wollte Meier ändern und hat 2007 das Festival in der Region ins Leben gerufen.

In Duisburg gibt es Konzerte in der Grundschule Am See, in der Grundschule Tonstraße, in der Grundschule Hermann-Grothe-Straße in Bissingheim. Dort heißt es am Donnerstag, 22. Januar, um 10 Uhr „Max geht fliegen“, nachmittags läuft eine Lehrer-Fortbildung mit Helmut Meier. Am Sonntag, 25. Januar, heißt es um 11.15 Uhr in der Alten Dorfschule in Rumeln „Piratenspaß mit Mathjes“ mit Mathias Lück, das Abschlusskonzert der 9. Kinder-Lieder-Landschaft ist ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr in der Bezirksbibliothek Rheinhausen, Händelstraße 6, mit Mathias Lück und Helmut Meier.