Fast 100 Verwarnungen gegen Raser

Die Polizei und die Stadt fahren weiter Großeinsätze gegen die Raserszene in Hamborn, die trotz aller Gegenmaßnahmen weiterhin auch zum großen Ärger der Anwohner dort ihr Unwesen treibt und unbelehrbar scheint. Sowohl am vergangenen Freitagabend als auch in den Nachmittagsstunden des Pfingstsonntags waren Kräfte des Bürger- und Ordnungsamtes sowie der Polizei im Umfeld der Duisburger Straße im Einsatz. Allein die städtischen Messfahrzeuge stellten 99 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Hier werden nun die entsprechenden Verwarn- bzw. Bußgeldverfahren eingeleitet. Mindestens zwei Raser müssen zudem wegen gravierender Geschwindigkeitsmissachtungen zeitweise auf ihren Führerschein verzichten. Die Polizei hat im Rahmen ihrer Einsatztätigkeit zehn Verwarnungsgeldverfahren eingeleitet und neun Platzverweise erteilt.

Das Bürger- und Ordnungsamt wird auch in dieser letzten Maiwoche verstärkt Kontrollen in Hamborn durchführen, kündigt die Stadt an.