Falken wählen einen neuen Vorstand

Der Kreisverband der sozialistischen Jugendorganisation „SJD - Die Falken“ hat einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender des fünfköpfigen Gremiums ist der 22jährige Levin Can Leuschner, bislang stellvertretender Vorsitzender.

Als Falken-Ringleiter zuständig für die Arbeit mit Kindergruppen ist jetzt der Homberger Ortsverbandsvorsitzende Thomas Lemkau (42). Die Leitung des SJ-Ring übernahm Thilo Witzke (24) aus Rheinhausen, der dem Kreisverbandsvorstand ebenfalls bereits angehörte. ­Zuständig für die Finanzen ist seit Sonntag neu im Duisburger Vorstand Brinja Schmeckenbecher (32) aus Rheinhausen als Finanzreferentin. Die Koordinierung der Jugendkulturarbeit in den Jugendzentren, in den Gruppen und bei Projekten soll künftig durch ein eigenes Referat im Vorstand wahrgenommen werden.

Delegierte aus den sieben Duisburger Ortsverbänden tagten vergangenen Sonntag im kleinen Saal am Duisburger Büro der Falken Wanheimerort. Ehrengast was Änne Elsposch. Sie gehört zum Kreise derer, die nach Ende der Nazi-Zeit und dem jahrelangen Verbot von Sozialistischer Jugend und Falken den Wiederaufbau der Jugendorganisation in Duisburg vorangetrieben hatte.