Explorado macht mit bei „Akzenten“

Das Kindermuseum Explorado im Innenhafen, Philosophenweg, wird zum ersten Mal Spielstätte beim Kulturfestival „Akzente“. Am 16. März lädt es von 10 bis 15 Uhr Kinder von sechs bis elf Jahren, die als Flüchtlinge in Duisburg leben, zusammen mit Patenschülern zu einem kostenlosen Besuch ins Kindermuseum ein. Für eine Patenschaft können sich Duisburger Schulklassen im Alter von acht bis 18 Jahren ab sofort bewerben. Mit der interkulturellen Begegnung „Menschenskinder“ möchte das Explorado das „Akzente“-Thema „Heimat“ spielerisch für Kinder umsetzen.

In der Ausstellung werden die Kinder direkt zum Mitmachen animiert und entdecken eigene Fähigkeiten und Talente – auch und gerade im Zusammenspiel mit anderen. „Kinder, die sich selbst kennen und akzeptieren, schreiten selbstbewusst und mutig durchs Leben. Wir wünschen uns, dass alle Kinder neugierig bleiben und ihren Platz in der Welt finden, auch wenn die Umstände schwierig sind“, so Museumsleiter Carsten Tannhäuser zur Idee, am Kulturfestival teilzunehmen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE