Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Bericht

Ermittlungslücken beim Loveparade-Unglück - wurden Mails gelöscht?

25.06.2013 | 20:10 Uhr
Ermittlungslücken beim Loveparade-Unglück - wurden Mails gelöscht?
Hat der Loveparade-Koordinator der Stadt Duisburg, Wolfgang Rabe, elektronisches Beweismaterial vernichtet?Foto: Eickershoff

Duisburg.   Knapp drei Jahre nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten gerät der beschuldigte Koordinator der Stadt Duisburg, Wolfgang Rabe, unter einen schweren Verdacht: Nach Ansicht von Ermittlern könnte elektronisches Beweismaterial aus dem persönlichen Umfeld Rabes vernichtet worden sein.

Im Zuge der Ermittlungen zur Loveparade-Katastrophe gerät der beschuldigte Koordinator der Stadt Duisburg, Wolfgang Rabe, unter einen schweren Verdacht: Nach Ansicht von Ermittlern könnte elektronisches Beweismaterial aus dem persönlichen Umfeld Rabes vernichtet worden sein. Dies geht aus Unterlagen hervor, die der WAZ vorliegen.

Ein Ermittler schreibt beispielsweise in einem Vermerk, es hätten sich in Rabes E-Mail-Postfach „gesendete E-Mails“ keine Dateien finden lassen, die einen Bezug zur Loveparade hatten. Es sei aber kaum nachvollziehbar, dass der vom damaligen Oberbürgermeister Adolf Sauerland eingesetzte Koordinator für die Loveparade keine E-Mail beantwortet oder an seine Mitarbeiter oder seinen Vorgesetzten weitergeleitet habe.

Kaum noch Mails mit Loveparade-Bezug in den Ordnern

„Es liegt daher die Vermutung nah, dass E-Mails mit Bezug zur Loveparade noch vor der Datensicherung gelöscht wurden.“ Auch Rabes erst Monate nach der Katastrophe beschlagnahmter Dienst-Laptop war auffällig sauber. Ein weiterer Ermittler berichtet, dort hätten sich „nach Teillöschung“ der Festplatte nur noch Daten mit Loveparade-Bezug finden lassen, die nach dem Desaster erstellt wurden.

Aber auch andere Postfächer sind überraschend leer. In Dienst-Mails des ebenfalls beschuldigten Ex-Beigeordneten für das Bauamt, Jürgen Dressler, finden sich laut Ermittlungsbericht nur Schriftstücke mit Loveparade-Bezug, die nach dem Unglück verfasst worden sind. Davor findet sich nichts mit Bezug zur Feier. Im Postfach des nicht beschuldigten Ex-Oberbürgermeisters Adolf Sauerland (CDU) finden sich nur zwei E-Mails mit Loveparade-Bezug. Beide sind harmlos.

Laptop erst nach sechs Monaten sichergestellt

Die Postfächer und der Laptop Rabes sowie weitere Datenträger wurden erst rund sechs Monate nach der Katastrophe im Januar 2011 im Rahmen von Durchsuchungen im Duisburger Rathaus und im Duisburger Systemhaus vollständig beschlagnahmt. Davor waren nur einzelne Postfächer gesichert worden. Hausdurchsuchungen bei den Beschuldigten Rabe und Dressler hat es bis jetzt nicht gegeben.

Trotz der Berichte ihrer Ermittler über die genannten Auffälligkeiten heißt es aus dem Umfeld der Staatsanwaltschaft, am Gesamtbild ändere sich grundsätzlich nichts. Offiziell will sich die Staatsanwaltschaft wegen des andauernden Verfahrens allerdings nicht zu den leeren Postfächern äußern.

David Schraven

Kommentare
27.06.2013
00:58
In diesem Fall nicht "42" sondern "21" als Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“...
von Zentrum | #40

Mit dem Weglöschen von belastendem Material verschwindet die elaborierte Schuldvermutung innerhalb der verantwortlichen Alpha- und Betatierchen eben...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
MSV-Fans randalieren nach Auswärts-Spiel am Hauptbahnhof
Gewalt
Einige MSV-Fans haben am Samstagabend nach dem Auswärtsspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am Duisburger Hauptbahnhof Polizisten angegriffen.
Duisburgerin landet beim „Perfekten Dinner“ auf Platz drei
TV-Wettstreit
Vanessa (35), kaufmännische Angestellte und Hobbyköchin aus Duisburg-Duissern, landete in der Vox-Reihe „Das Perfekte Dinner“ auf Platz drei.
Die Lieblingsrouten der Duisburger Fahrrad-Tourenleiter
Fahrradtouren
Fahrradzeit am Pfingstwochenende: Die Tourenleiter des ADFC machen vier Vorschläge für Ausflüge in Duisburg und Umgebung.
Sebastian Genz serviert in Duisburg Eis für Hunde
Handel
Das Neudorfer Fachgeschäft für Tierbedarf heißt ja auch „Lekkerchen“. Hunde und Herrchen sind begeistert. Aktuell schlecken sie Banane.
Duisburger Medienhaus lädt zum Tag der offenen Tür
Redaktion hautnah
Das Duisburger Medienhaus am Harry-Epstein-Platz öffnet am 6. Juni seine Türen. Auch die WAZ stellt sich vor. Dazu gibt es ein buntes Programm.
Fotos und Videos
article
8114764
Ermittlungslücken beim Loveparade-Unglück - wurden Mails gelöscht?
Ermittlungslücken beim Loveparade-Unglück - wurden Mails gelöscht?
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/ermittlungsluecken-beim-loveparade-unglueck-id8114764.html
2013-06-25 20:10
Loveparade, Unglück, Ermittlungslücken, Duisburg, Stadt, Mails, Ermittler, Beweismaterial, Sauerland, Katastrophe, Rathaus, Bürgermeister
Duisburg