Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Korruptionsvorwurf

Ermittlungen wegen Betrugs in islamischer Begegnungsstätte

30.11.2011 | 17:54 Uhr
Die in die Kritik geratene Integrations-Staatssekretärin Zülfiye Kaykin, hier vor der Moschee in Marxloh, hat Rückendeckung von Integrationsminister Guntram Schneider bekommen. Foto: Karl Gatzmanga

Duisburg.  Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten in der Begegnungsstätte in Marxloh. Es bestehe der Verdacht auf Subventionsbetrug, Steuerhinterziehung und Beitragsvorenthaltung. Der Fall war Mittwoch auch Thema einer Sondersitzung des Sozialausschusses im NRW-Landtag.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten in der islamischen Begegnungsstätte in Marxloh. Ermittelt wird gegen Unbekannt wegen Verdachts des Subventionsbetruges, der Steuerhinterziehung und Beitragsvorenthaltung.

Laut Oberstaatsanwalt Detlef Nowotsch wurden die Ermittlungen vor einigen Tagen durch zwei Schreiben mit belastendem Inhalt ausgelöst.

Unterdessen hat die dadurch in die Kritik geratene Integrations-Staatssekretärin Zülfiye Kaykin (SPD) Rückendeckung von Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) bekommen. Der Minister stellte sich im Landtag „voll und ganz hinter“ Kaykin. Laut externer Prüfungen sei an den Vorwürfen nichts dran.

Von 2005 bis 2010 Geschäftsführerin

Kaykin war in den Jahren 2005 bis 2010 Geschäftsführerin der von der Dachorganisation türkischer Vereine in Deutschland (Ditib) betriebenen Begegnungsstätte in Marxloh. In Medienberichten war unter anderem von schwarzen Kassen die Rede. Kaykin und Ditib weisen die Vorwürfe zurück.

Moschee investiert kräftig in neue...



Kommentare
30.11.2011
21:12
Ermittlungen wegen Betrugs in islamischer Begegnungsstätte
von Nur-Klippschueler | #3

Diese "voll und ganz dahinter" ist ja nur eine Reflexreaktion.

Ich hoffe, dass dieser Schneider bei Bestätigung der Vorwürfe die richtigen Konsequenzen zieht ..

30.11.2011
20:04
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

30.11.2011
19:50
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Duisburger Hafenpromenade wurde zum Spielmeile
Weltkindertag
Zum Weltkindertag wurde der Duisburger Innenhafen am Sonntag zur großen Spielmeile. Bei gutem Wetter strömten viele Besucher zu dem Familenfest mit zahlreichen Aktionsflächen, Mitmach-Angeboten und Bühnenprogrammen.
Die Magie der alten Meister im Theater-Konzert
Konzert
Es war die Magie der alten Meister: Peter Bursch trat mit seiner All Star Band zusammen mit Streichern der Duisburger Philharmoniker im Duisburger Theater auf. Und es waren die ganz großen Hits, die präsentiert wurden und die das Publikum begeistert aufnahm.
Blick ins Büro des Duisburger OB ist besonders beliebt
Rathausführungen
Der Blick ins Büro des Oberbürgermeisters ist beim „Tag der offenen Rathaustür“ in Duisburg immer besonders beliebt. Das war diesmal nicht anders. OB Sören Link und Bürgermeister Manfred Osenger führten die interessierten Bürger in lockerer Atmosphäre durchs Rathaus.
Duisburger Verein Immersatt hat zwei Millionen Frühstücke verteilt
Soziales
Seit dem Start im Januar 2010. Täglich werden über tausend Beutel mit einem Pausenimbiss gefüllt und an bedürftige Kinder verteilt. Denen hilft die Stärkung, den Schultag besser zu überstehen.
Duisburg schafft beim Stadtradeln 112.000 Kilometer
Umweltschutz
Das Ziel ist erreicht: Deutlich mehr als die avisierten 100.000 Kilometer hat Duisburg beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ nach 21 Tagen auf dem Tacho. „Dafür, dass Duisburg erstmalig an der Kampagne teilnimmt, finde ich das ein tolles Ergebnis“, sagt Umweltdezernent Ralf Krumpholz.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Kinderfest im Innenhafen
Bildgalerie
Fotostrecke
All Stars Band
Bildgalerie
Fotostrecke
10000 Kilometer für Marxloh
Bildgalerie
Spendenlauf
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Rathaus