Empfang für die Besitzer der Ehrenamtskarte in Duisburg

Felizia Boßmann und Jens Iländer (r.) erhielten ihre Ehrenamtskarte von Oberbürgermeister Sören Link.
Felizia Boßmann und Jens Iländer (r.) erhielten ihre Ehrenamtskarte von Oberbürgermeister Sören Link.
Foto: Stephan Glagla / Funke Foto Serv
Was wir bereits wissen
Ein Empfang als Dank für großes Engagement. Die Bürgerstiftung in Duisburg hat seit dem Start vor einem Jahr 330 Ehrenamtskarten ausgegeben.

Duisburg.. 330 Ehrenamtskarten hat die Bürgerstiftung seit dem Start vor einem Jahr ausgegeben. Sie ist eine Auszeichnung für unermüdlichen Einsatz – mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 im Jahr – und ist zudem mit Vergünstigungen bei mehr als 50 Institutionen wie etwa der Deutschen Oper am Rhein oder dem Museum der Binnenschifffahrt verbunden. Als Dank für die Freiwilligenarbeit, die vor allem im sozialen Bereich geleistet wird, hatte die Bürgerstiftung, die Sparda-Bank West als Kooperationspartner und die Stadt gestern alle Kartenbesitzer zu einem Empfang mit musikalischer Begleitung der Duisburger Philharmoniker ins Foyer des Theaters eingeladen. Sechs Ehrenamtliche bekamen die Karte noch während der Veranstaltung ausgehändigt.

Felizia Boßmann, die sich als Geschäftsführerin des Vereins Bildungslotsen engagiert, und Jens Iländer, der beim Deutschen Roten Kreuz 15 bis 20 Stunden pro Woche ehreamtlich arbeit, „weil es einfach Spaß macht“, erhielten die Auszeichnung aus den Händen von Oberbürgermeister Sören Link. Er hatte sich persönlich dafür stark gemacht, die Ehrenamtskarte, die es in vielen Städten gibt, auch in Duisburg einzuführen. „Endlich haben wir die Möglichkeit, den vielen Bürgern, die sich in ihrer Freizeit in unserer Stadt überdurchschnittlich ehrenamtlich engagieren, etwas zurückzugeben“, sagte Link. „Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Stadt. Mehrere tausend Menschen bei uns sorgen so dafür, dass das Gemeinwesen funktioniert und funktionieren kann.“

Neugierig auf besondere Aktion

Nach dem offiziellen Teil war auch Manfred Berns, Geschäftsführer der Bürgerstiftung, neugierig auf eine besondere Aktion. Mit einer speziellen App konnte jeder durch Beantwortung weniger Fragen herausfinden, welcher Ehrenamtstyp er oder sie ist. Dazu gab es noch ein Quiz und die Gelegenheit für die Ehrenamtlichen, sich untereinander auszutauschen.

Weitere Infos zur Ehrenamtskarte gibt es unter www.duisburg.de.