„Ella und der Superstar“ im Kinderkino

Foto: Film Kino Text

Superstar sein oder Mathe büffeln? Da fällt die Entscheidung nicht schwer, jedenfalls nicht für Pekka. Ella und ihre Klasse wollen ihm helfen, seinen Traum vom Ruhm zu erfüllen. Aber das Musikgeschäft hat seine eigenen Regeln und die sind vielleicht noch kniffeliger als das Einmaleins. In der Reihe „Kinderkino“ wird am Sonntag, 1. März, ab 15.30 Uhr der Film „Ella und der Superstar“ von Marko Mäkilaakso gezeigt. Kein Superstar ohne das passende Styling.

Im Anschluss an den 80-minütigen Film gibt es noch ein Zusatzprogramm für alle jungen Kinogänger, die schon immer wissen wollten, wie ein Filmstar für die Dreharbeiten vorbereitet wird. Der Duisburger Friseur und Maskenbildner Lars Giesen berichtet davon. Der Make-up-Artist hat auch seine mobile Make-up-Station dabei und führt vor, wie man sein Gesicht damit schminken und sich in einen Superstar verwandeln kann.

Der Eintritt für „Ella und der Superstar“ kostet vier Euro für Kinder und Erwachsene.